17.11.2016 20:33 Alter 335 days
Kategorien: H-J
Von: SIGGI

HUMAN DEBRIS - Life-Off-Formation (2016)

(3.245) - Siggi (8,1/10)

Label: Independent
VÖ: 18.11.2016
Stil: Melodic Death Metal

HUMAN DEBRIS auf Facebook
HUMAN DEBRIS Webseite

Die Hamburger Formation Human Debris gründete sich 2000 und hat sich dem Melodic Death Metal verschrieben – so weit so gut. Am 18.11.2016 wird in Eigenregie das neue Werk „Life-Off-Formation“ veröffentlicht, es enthält 10 Songs mit einer Gesamtlänge von ca. 53 Minuten.

Gleich beim Opener „Anatoxin“ geht’s nach kurzem Intro ordentlich zur Sache und die norddeutsche Fraktion zeigt gleich mal, wo der Frosch die Locken hat, es geht sehr schwedisch zu und Frontfrau Elena schreit sich die Seele aus dem Leib.Im Titeltrack „Life-Off-Formation“ wird es in den Chöre hardcore-artig, was die Grundstimmung etwas auflockert. Die nächsten Titel sind allesamt sehr auf Göteburg-lastig und IN Flames lassen grüßen, was aber keineswegs negativ ins Gewicht fällt, „Rotation“ z.B. besticht durch das emotional Getragene.

Bei „Embrace The Former“ klingen die Chöre etwas befremdlich (aber auch das haben In Flames auf ihrem neuen Album gemacht) – passen aber irgendwie auch ins Bild – ansonsten sehr emotional melancholisch und doch aggressiv.Der letzte Song der Scheibe „The Red In The Sky Is Ours“ könnt auch aus der schwedischen Feder stammen – hier wird zum wiederholten Male klar, wer wohl die musikalischen Vorbilder sind (zumindest in der ersten Minute) – aber sehr gut umgesetzt.

Der Sound auf „Life-Off-Formation“ ist passig und drückt, zu keiner Zeit kommt Langeweile auf, das muss man aber auch erstmal schaffen.Das gute Stück brauchte bei mir einige Durchläufe, um zu zünden, aber letztendlich muss ich sagen, trotz der (für mich) musikalischen Nähe zu den genannten großen Schweden sind Human Debris eigenständig und kommen erfrischen drüber. Ein schönes Album dieses „Life-Off-Formation“ – eine Empfehlung für Fans des Melodic Death.

Human Debris werden in den nächsten Monaten live sehr aktiv sein, wer Gefallen an „Life-Off-Formation“ findet, der sollte sich die Chance nicht entgehen lassen. Checkt mal die Daten.

Bewertung: 8,1 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Anatoxin
02. Life Off Formation
03. Love Is Not Enough
04. Rotation
05. Shattered Hea
06. Ocean Park
07. Chalysery
08. Til Death Do Us Part
09. Embrace The Former
10. The Red In The Sky Is Ours

CD der Woche

CD's des Monats

Der Patch

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

24.10.
04.11.
09.11.2017
14.11.
17.11.
22.11.
29.11.

ZO PRÄSENTIERT:

SUPPORTER

BLACKLAND BERLIN