14.06.2019 14:39 Alter 156 days
Kategorien: A-D
Von: EMZETT

DEKADENT – The Nemean Ordeal (2019)

(5.575) Em Zett (10/10) (Death) Metal ohne Grenzen

Label: Dusktone
VÖ: 07.Juni 2019
Stil: Death Metal ohne Grenzen

Facebook   www   Kaufen   Metal Archives





Mit Superlativen ist das bekanntlich so eine Sache. Vor allem, wenn es dabei um Musik geht, bei der die Geschmäcker ja oft auseinander gehen. Aber da gibt es die slowenische Band DEKADENT, die mit ihrer Art des Death Metal außerhalb jeglicher Konventionen und Gewohnheiten steht und das Prädikat „Brilliant“ mit ihrem neuen, dem fünften Album „The Nemean Ordeal“ für sich in Anspruch nehmen darf.

2005 von Mastermind ARTUR FELICIJAN gegründet, der unisono Hauptsongschreiber, Gitarrist, Frontmann und visueller Ideengeber ist, schicken sich DEKADENT an, mit The Nemean Ordeal“ ihr absolutes Meisterwerk abzuliefern. Heavyness, Melodik, Atmosphäre und ein Gefühl von majestätischer Erhabenheit paaren sich in einer Art und Weise, die gänzlich ungewöhnlich und eigenständig ist.

Da ist zum einen das überragende Gitarrenspiel von Artur und Gajwasz, mal flirrend ,mal als Solo ,daß dem Hörer das Gefühl vermittelt, man steht mit den Jungs auf ihren slowenischen Heimatbergen und erlebt die gleiche Verbundenheit zur eigenen Heimat, wie die Band selbst. Ganze Passagen suggerieren das Vorhandensein eines Orchsters im Hintergrund, so voluminös und kraftvoll klingen die Songs. Hört euch z.B. „Wanax Eternal“oder „The Lavantine Betrayal“an, die ohne Probleme das Zeug zur Hymne haben.

Charakteristisch ist und bleibt auch Arturs Gesang, der mich glauben lässt, er kommt direkt aus Lucifers Hölle. Aber genau so passt er hundertprozentig zu dieser einzigartigen, unverwechselbaren Art der Dekadent’schen Musik.

Ehrlich gesagt hätte ich kaum für möglich gehalten, dass DEKADENT es in so beeindruckender Manier schaffen, solch eh schon überragende Vorgängerscheiben wie Deliverence Of The Fall“ oder auch „Veritas“ noch zu toppen. Es zeigt eine gereifte und blendend harmonierende Band mit großen Visionen und Idealen sowie überragenden musikalischen Fähigkeiten. DEKADENT sind schon immer kompromisslos und gradlinig in dem, was sie tun. Das lässt sie herausstechen aus der großen Masse der Bands. Ich konstatiere ihnen eine absolute Ausnahmeposition und Einzigartigkeit im Bereich des Metal.

Wenn die letzten Töne des am Ende des Albums stehenden Titelsongs „The Nemean Ordeal (Death Of A Lion)“ verklungen sind, geht es euch hoffentlich genauso, wie mir und ihr resümiert für euch, einem großartigen Stück Musik gelauscht zu haben. Ein Durchlauf wird sowieso nicht reichen, um die ganze Schönheit und Klasse zu erfassen. Aber das werdet ihr bestimmt selber merken.

Fazit: Für mich bereits jetzt das Album des Jahres 2019, egal was noch kommt. Und logischerweise die Höchstpunktzahl, auch wenn ich bereit wäre, mehr als die maximalen 10 Punkte zu zücken. Einfach grandios!!!

Anspieltip: „Wanax Eternal“, „The Lavantine Betrayal“

Bewertung: 10 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Paean I.
02. Sheperd Of Stars
03. Solar Covenant
04. Wanax Eternal
05. The Lavantine Betrayal
06. Escaping The Flesh So Adamant
07. The Nemean Ordeal (Death Of A Lion)

Jahrespoll 2018

CD der Woche

On Tour

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

ZO SONGCHECK

VERLOSUNGEN

ZO PRÄSENTIERT:

November

WO WIR SIND

16.11.
21.11.
26.11.2019
01.12.
01.12.
04.12.
15.12.
18.01.2020

Schrod's...

V.I.P.

Der Patch

PARTNER

BLACKLAND BERLIN

Damit das klar ist