30.07.2019 17:09 Alter 51 days
Kategorien: A-D
Von: OLAF

DESTRUCTION – Born to perish (2019)

(5.653) Olaf (9,0/10) Thrash Metal

Label: Nuclear Blast
VÖ: 09.08.2019
Stil: Thrash Metal

Facebook   www   Kaufen   Metal Archives





Bereits beim letztjährigen Rock Hard Festival und dem fulminanten Abriss von Sodom orakelte ich, dass der Trend zwangsläufig zur Zweitgitarre geht. Nun sind Destruction da ja nicht ganz so unbedarft in der Geschichte wie der Angelripper und haben in den Neunzigern schon mal mit zwei Sechssaitigen Alben veröffentlicht, mit Frontmann Schmier allerdings nur „Release from agony“ aus dem Jahr 1987 und somit konnte man gespannt sein, ob die Badenser 32 Jahre später den tollen Live Gitarrensound der letzten Tour mit Overkill mit Neuzugang Damir Eskic auch auf dem neuen und nunmehr 16. Album (die beiden „Thrash anthems“ mal dazugerechnet) umsetzen können?

Ja, sie können und überhaupt scheint nicht nur die Hinzunahme des neuen Axemans sich auf den Sound von „Born to perish“ auszuwirken, auch Trommel-Meister Randy Black zeigt auf diesem großartig vertonten Hassbrocken einmal mehr seine virtuosen Fertigkeiten, die Destruction einen völlig neuen Drive verleihen und Urgestein Mike die Freiheit zur totalen Riff-Entfaltung geben. Aus dieser Arbeitsweise entstehen dann Songs wie der Nackenbrechende Titeltrack, das herrlich rifflastige „Rotten“ oder „Ratcatcher“, alles Songs, die man zukünftig ohne weitere Bedenken in eine Best Of Setlist einbauen kann. Die Produktion ist ebenfalls amtlich und unterstreicht die neu hinzugewonnene Heavyness des teutonischen Thrash Metal Flagschiffs.

Bringen wir es doch ganz einfach auf den Punkt. Destruction sind nicht totzukriegen und immer, wenn man beim vorherigen Album denkt, dass da nichts Großartiges mehr kommen kann, bekommt man von den Herrschaften einen saftigen Tritt in die Weichteile. „Born to perish“ ist optisch ein Hingucker, musikalisch sowieso und wird den Jungs aus Baden einmal mehr eine fette Chartplatzierung, einen Co Headliner Slot auf dem Wacken und sagenhafte Merchverkäufe einbringen…und das vollkommen zurecht. Megastarkes Stück Metall!

Bewertung
: 9,0 von 10 Punkten


Tracklist:

01. Born to perish
02. Inspired by death
03. Betrayal
04. Rotten
05. Filthy wealth
06. Butchered for life
07. Tyrants of the netherworld
08. We breed evil
09. Fatal flight 17
10. Ratcatcher

CD's der Woche

CD's des Monats

On Tour

Z.O.F.F. 2019

Z.O.F.F. 2018

ZO SONGCHECK

VERLOSUNGEN

ZO PRÄSENTIERT:

November

WO WIR SIND

20.09.
06.10.
24.10.19
10.11.
16.11.
21.11.
21.11.
26.11.2019
01.12.
01.12.

Schrod's...

V.I.P.

Der Patch

PARTNER

BLACKLAND BERLIN

Damit das klar ist