18.04.2019 15:08 Alter 125 days
Kategorien: A-D
Von: MAIK

DOOMBRINGER – Walpurgis Fires (2019)

(5.445) Maik (7,0/10) Black Death Metal

Label: Nuclear War Now!
VÖ: 15.04.2019
Stil : Black Death Metal

FACEBOOK    METAL ARCHIVES    KAUFEN

 

 

 

Schon bei den ersten Takten des Openers „Into The Woodlands“ wird klar, daß die Polen von DOOMBRINGER ziemlich stark in Richtung DARKTHRONE schielen. Auch Anklänge südamerikanischen Black Metals wie MASACRE oder HADEZ verzeichnen die Jungs auf der Haben-Seite. Wenn es etwas langsamer wird, und auch der Keyboardteppich im Hintergrund wirkt, fühlt man sich auch an frühe MYSTIFIER erinnert. Und was nun wie eine recht leckere Mischung klingt, könnte auch so sein, wenn die Mannen von DOOMBRINGER eine etwas fettere Produktion aufgewendet hätten, denn es rumpelt doch an etlichen Ecken und Enden, und viele geile Riffs und große Momente verschwinden in einem etwas verwaschenen Sound. Keine Ahnung, ob das gewollt war, aber old school hin oder her, die Masche mit dem absichtlichen Glottersound hat sich doch schon seit Jahren abgenutzt. Ich persönlich finde das schade, denn die Band hat durchaus Potential, und die Platte hat ohne Frage auch ihre geilen Stellen, aber angesichts des Sounds hat man immer den Eindruck, man lauscht einem Demo oder einer etwas verratzten Liveaufnahme. Meiner Meinung nach ist das auch der Hauptgrund, warum DOOMBRINGER die Konzentration auch nicht auf Dauer aufrechterhalten können. Letztendlich sind die Walpurgisfeuer nicht die himmelgreifenden Flammenfeste, die man erwartet, anstelle dessen schwelt es doch recht häufig nur so vor sich hin. Hier wird auf jeden Fall Potential verschenkt. Wenn die Band in Zukunft etwas druckvolleren Sound verwendet, kann da noch was richtig Großes draus werden. So allerdings wrden sie wohl eher unbeachtet bleiben. Freunde des ungeschliffenen Black/Death- Metals, die auf aalglatten Sound auch mal verzichten können, dürfen DOOMBRINGER gern eine Chance geben, denn wie gesagt, das Material hat schon seine Momente.

Anspieltipp: „Into The Woodlands“ und „Stupor Infernal“

Bewertung: 7,0 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Into The Woodlands
02. Agenda Del Aquelarre
03. Sworn To Malice
04. Samhain Melancholica
05. Stupor Infernal
06. Briceia Chants The Spells
07. Unnatural Acts Of Flying
08. Walpurgis

 

CD's der Woche

CD's des Monats

On Tour

Z.O.F.F. 2019

Z.O.F.F. 2018

ZO SONGCHECK

VERLOSUNGEN

ZO PRÄSENTIERT:

November

WO WIR SIND

20.09.
06.10.
24.10.19
10.11.
16.11.
21.11.
21.11.
26.11.2019
01.12.
01.12.

Schrod's...

V.I.P.

Der Patch

PARTNER

BLACKLAND BERLIN

Damit das klar ist