14.08.2019 09:18 Alter 37 days
Kategorien: E-G
Von: VONNI

ETERNAL STORM – Come The Tide (2019)

(5.668) Markus Vonhoff (9/10) Melodic Death Metal

Label: Transcending Obscurity
VÖ: 23.08.2019
Stil: Melodic Death Metal

FACEBOOK BANDCAMP KAUFEN

 

 

 

Seit 2009 gibt es die Band Eternal Storm aus Spanien, allerdings dürfen wir erst jetzt das erste komplette Album bewundern, welches mit dem Titel „Come The Tide“ via Transcending Obscurity das Licht der Welt in Kürze erblicken wird.

Der lange Reifeprozess über bislang zwei veröffentlichte EP´s hinweg hat sich aber meiner Einschätzung nach gelohnt, denn das Debüt weist klare Strukturen auf, die Jungs wissen was sie wollen, und das Ergebnis ist eine echte Überraschung. Melodic Death Metal, der den Hörer von der ersten Sekunde an abholt, der Mix aus Härte und Harmonie sorgt dabei für viele aufregende Momente, Gänsehaut inklusive.

Das Songwriting ist exzellent, manchmal progressiv angehaucht, die Produktion gestaltet sich glasklar und bleibt trotz vieler melodischer Ausflüge extrem druckvoll.

Fernab der Realität, verschwimmen manche Songs wie das aufreibende „Detachment“ in einer Art künstlerischen Stilmix, wo verschiedenste Einflüsse zu einem hymnenartigen Dolchstoß reifen, der in bitterer Harmonie ordentlich aufs Gemüt drückt.

Natürlich haben die Jungs auch eine aggressive Seite, die wird allerdings vornehmlich über den Gesang konsequent und bösartig nach Außen kommuniziert. Wenn nach ruhigeren Klangpassagen wie in „Of Winter And Treason“ der Gesang wieder einsetzt, stellt sich ein Gefühl von extremer Hassbereitschaft ein, so intensiv und emotional wettert Leadsänger Kheryon ins Mikro. Das Herzstück des Albums bildet aber ganz klar der melodische Aspekt, der mich manchmal an die ganz frühen Werke von Amorphis erinnert.

Mit ihrem Debüt lassen Eternal Storm wirklich keine Wünsche offen. Die Sehnsucht, dieses abartig gute Album immer wieder neu für sich zu entdecken, kennt dabei absolut keine Grenzen. „Come The Tide“ verhält sich wie eine Virus-Infektion, ist es erst mal in deinem Körper, breitet es sich konsequent aus und lässt dich in den unterschiedlichsten Gefühlswelten richtig leiden.

Bewertung: 9 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Through The Wall Of Light Pt.I (The Strand)
02. Through The Wall Of Öight Pt.II (Immersion)
03. Detachment
04. The Mountain
05. Of Winter And Treason
06. Drifters
07. The Scarlet Lake
08. Embracing Waves

 

CD's der Woche

CD's des Monats

On Tour

Z.O.F.F. 2019

Z.O.F.F. 2018

ZO SONGCHECK

VERLOSUNGEN

ZO PRÄSENTIERT:

November

WO WIR SIND

20.09.
06.10.
24.10.19
10.11.
16.11.
21.11.
21.11.
26.11.2019
01.12.
01.12.

Schrod's...

V.I.P.

Der Patch

PARTNER

BLACKLAND BERLIN

Damit das klar ist