20.06.2019 17:30 Alter 32 days
Kategorien: E-G
Von: OLAF

FETID – Steeping corporeal mess (2019)

(5.592) Olaf (3,5/10) Death Metal

Label: 20 buck spin
VÖ: 07.06.2019
Stil: Death Metal

Facebook Kaufen Metal Archives





Warum in aller Welt muss jede neue US Death Metal Band den irrwitzigen Versuch wagen, wie Autopsy anno Pfiff zu klingen? Das nervt nicht nur, sondern zeugt auch von nicht allzu viel Kreativität…oder sogar Spielvermögen. Fetid reihen sich da leider ein und auch wenn auf ihrem ersten Output teilweise, wenn auch wenige, freche Ideen vorhanden sind, krankt die gesamte Scheibe an einem unterirdischen Sound und mangelndem Abwechslungsreichtum. Mehr noch. Man ist irgendwie versucht, bereits nach dem dritten Song das Teil aus dem Schacht zu hebeln und in den Giftschrank zu verfrachten. Da gibt es tatsächlich nichts, was mich persönlich auch nur ein wenig anspricht.

Natürlich gibt es einige Puristen unter Euch, die mir jetzt 1.543 Kamelflöhe ans Arschloch wünschen, doch das werde ich eher überleben, als mir diese Scheibe ein weiters mal anzuhören. Da gibt es weitaus Wichtigeres…

Bewertung
: 3,5 von 10 Punkten


Tracklist:

01. Reeking within
02. Cranial liquescent
03. Consumed peiphery
04. Dripping sub-tepidity
05. Draped in what was

CD der Woche

CD's des Monats

On Tour

Z.O.F.F. 2019

Z.O.F.F. 2018

ZO SONGCHECK

VERLOSUNGEN

ZO PRÄSENTIERT:

19.07.
01.08.
13.09.
November

Join the Army

WO WIR SIND

01.08.
20.09.
10.11.

Schrod's...

V.I.P.

Der Patch

PARTNER

BLACKLAND BERLIN

Damit das klar ist