15.06.2019 08:22 Alter 38 days
Kategorien: H-J
Von: MAIK

HATE – Auric Gates of Veles (2019)

(5.579) Maik (9,2/10) Black/Death Metal

Label: Metal Blade
VÖ: 14.06.2019
Stil: Black/Death Metal

Facebook   www   Kaufen   Metal Archives





Die polnische Schwarztodkapelle HATE ist ja nun auch schon eine Weile am Start, und legt mit „Auric Gates Of Veles“ nun ihr mittlerweile 11. Studioalbum vor. Und was für ein Brett!

Die Polen bewegen sich in der Schnittmenge von Black Metal und Todesblei, wobei sie gnadenlose Black und Thrash-Riffs aneinander nageln, während der Sänger auch gut in jede Death-Metal-Combo passen würde. Klingt fast ein wenig wie David Vincent. Black Metal mit Deathmetal-Gesang? Das geht? Und ob. Das beste Beispiel dafür rödelt hier gerade aus den Boxen, und ich muss sagen, das geht nicht nur, das killt. Auf dem ganzen Album ist absoluter Alarm angesagt. Hier ist kein Platz zum Ausruhen, jedes Killerriff wird durch ein noch böseres abgelöst, und hier brennt permanent der Busch. Und dabei driftet die Chose niemals in bloße Raserei und Blastbeatgehämmer ab, nein, hier wirkt jeder Song total durchdacht, und trotz dem rasanten Tempo, abwechslungsreich. Der langsamste Song ist noch der Titeltrack, aber selbst der lässt ordentlich den Baum wackeln. Man merkt den Knaben ihre langjährige Erfahrung an, das Album klingt frisch und lässt zu keiner Zeit Langeweile aufkommen. Allerdings ist man nach dem Anhören fertig wie die Sau. Ich möchte nicht wissen, was bei deren Konzerten so abgeht.

Ich habe echt Schwierigkeiten, mich hier auf Anspieltips festzulegen, da alle Songs irgendwie krachen. Ich versuche es trotzdem. Auf jeden Fall haben HATE mit diesem Album eine mörderische Granate ins Schlachtfeld geschossen, welches sowohl Black Metallern als auch Death-Metal-Freaks gefallen dürfte. Wer auf VADER, IMMOLATION, und rasenden Black Metal steht, sollte hier schleunigst zugreifen.

Anspieltipp: „Triskhelion“ und „Path To Arkhen“

Bewertung: 9,2 von 10 Punkten

Tracklist:

01. Seventh Manvantara
02. Triskhelion
03. The Volga’s Veins
04. Sovereign Sanctity
05. Path in Arkhen
06. Auric Gates of Veles
07. Salve Ignis
08. Generation Sulphur
09. In the Shrines Of Veles (Pre-Production-Bonus)
10. Path to Arkhen (Pre-Production- Bonus)

CD der Woche

CD's des Monats

On Tour

Z.O.F.F. 2019

Z.O.F.F. 2018

ZO SONGCHECK

VERLOSUNGEN

ZO PRÄSENTIERT:

19.07.
01.08.
13.09.
November

Join the Army

WO WIR SIND

01.08.
20.09.
10.11.

Schrod's...

V.I.P.

Der Patch

PARTNER

BLACKLAND BERLIN

Damit das klar ist