29.03.2019 06:45 Alter 89 days
Kategorien: H-J
Von: MAIK

IMPERIA- Flames of Eternity (2019)

(5.407) Maik (8,0/10) Gothic Metal

Label: Massacre Records
VÖ: 22.02.2019
Stil: Gothic Metal


Facebook   www   Kaufen   Metal Archives





Allein mit dem Begriff Gothic Metal ist das, was IMPERIA hier darbieten, wohl kaum ausreichend beschrieben. „Flames Of Eternity“ ist eher eine Reise durch die verschiedensten Stile und dürfte konzeptionell eher in die Richtung der Werke eines ARJEN LUCASSEN gehen. Treibende Riffs treffen auf progressive Parts, ruhige, balladeske Momente münden in bombastischen orchestralen Sound, Power-Metal-lastige Riffs treffen sich mit opernhaftem Gesang. Was jetzt wie ein ziemliches Wirrwarr klingt, sind jedoch ausgefeilte Kompositionen, über denen als Sahnehäubchen Helenas kraftvoller, aber auch eindringlicher Gesang steht. Abwechslung wird hier also großgeschrieben. In drei Meter hohen Lettern. „Beauty Within“ zum Beispiel erinnert etwas an Celtic Folk mit einer kleinen Prise „Stairway To Heaven“, während in „The Ocean“ sogar orientalisch anmutende Klänge ertönen. „Blinded“ wiederum bietet sinfonischen Power Metal a la RHAPSODY OF FIRE. Im Ganzen fällt das Album dann aber doch eher ruhig aus, was durch Balladen wie „Invisible Tears“ oder die beiden pianodominierten „A Crying Heart“ und „Mother“ noch unterstrichen wird.

Teilweise prescht gerade durch diese Songs der IMPERIAle Zug haarscharf an der Weiche vorbei, die ihn fast auf das Pop/Schlager-Gleis geführt hätte. Klar, die Zielgruppe dieser Musik ist nicht der Headbanger, der sich mit übergeworfener Kutte und einem Bier in der Hand am Freitagabend den Wochenfrust aus dem Schädel schütteln will. Eher ist es für Leute, die sich gern mal abends im Kerzenschein mit einem Glas Rotwein vielseitige Musik anhören und sich abwechselnd der Melancholie hingeben oder im Bombast schwelgen möchten, und auch nichts dagegen haben, sich ab und an ein kleines Tränchen aus dem Augenwinkel zu wischen. Zusammenfassend möchte ich hier sagen, daß der Metal-Anteil doch nur ein kleines Stück des musikalischen Kuchens darstellt, den uns IMPERIA hier gebacken haben. Es ist großartige Musik zum Genießen, weniger zum Abfeiern. Wer jetzt neugierig geworden ist, sollte reinhören!

Anspieltipp: „Fear Is An Illusion“ und „Blinded“

Bewertung: 8,0 von 10 Punkten

Tracklist:
01. The Scarred Soul
02. Fear Is An Illusion
03. Unspoken Words
04. Book Of Love
05. Blinded
06. Invisible Tears
07. Otherside
08. Beauty Within
09. My Guardian Angel
10. The Ocean
11. A Crying Heart
12. Mother (Piano Version)

CD der Woche

CD's des Monats

On Tour

Z.O.F.F. 2019

Z.O.F.F. 2018

ZO SONGCHECK

VERLOSUNGEN

ZO PRÄSENTIERT:

19.07.
01.08.
13.09.
November

Join the Army

WO WIR SIND

24.06.
28.06.
30.06.
01.08.

Schrod's...

V.I.P.

Der Patch

PARTNER

BLACKLAND BERLIN

Damit das klar ist