21.05.2019 06:13 Alter 206 days
Kategorien: Q-S
Von: Em Zett

SXUPERION – Endless spiritual embodiment (2019)

(5.531) Em Zett (8,0/10) Death/Black

Label: Bloody Mountain Records
VÖ: 03. Mai 2019
Stil: Death/Black

Facebook   Kaufen   Metal Archives





Blastige Hyper-Orgien, höhlenartiges Gegrunze – so startet die Ein-Mann-Ami-Band SXUPERION in ihren aktuellen Output „Endless Spiritual Embodiment“. Unbarmherzig wird hier der Dunkelheit, der Hoffnungslosigkeit, der Endlichkeit gehuldigt. Primitivität als Ausdrucksform ist bewusst gewählt. Angsteinflößende Zwischen-Features verstärken die negativen Empfindungen.

In seiner Gesamtheit würde ich „Endless Spiritual Embodiment“ sogar als atmosphärisch bezeichnen. Es gibt Passagen, die hypnotisch wirken, die dir Angst machen. Durchgängig schafft es das Album, dass deine Aufmerksamkeit als Hörer nicht nachlässt. Das kann schlussendlich dazu führen, daß man verstört und mit Beklemmungen zurückgelassen wird.

Wer das aushält, weil er narzisstisch oder depressiv veranlagt ist, kann sich das antun. Ob es dann hilfreich ist, muss jeder für sich entscheiden. Definitiv nichts für Freunde der leichten Muse. Für mich „wohltuend“, da anders und eigenständig.

Anspieltip: „Negativ Interior Intersection“

Bewertung: 8 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Sacred Chamber Of The Enlightment
02. Negativ Interior Intersection
03. Phallic Point Of Periapsis
04. Supposition Course
05. Infinite Ethereal Vault
06. Endless Embodiment

Jahrespoll 2018

CD der Woche

On Tour

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

ZO SONGCHECK

VERLOSUNGEN

ZO PRÄSENTIERT:

Join the Army

WO WIR SIND

15.12.
18.01.2020
11.02.20
18.02.2020
22.02.19
25.03.2020
04.04.20

Schrod's...

V.I.P.

Der Patch

PARTNER

BLACKLAND BERLIN

Damit das klar ist