HEADACHE INSIDE 2014

18. bis 20.07.2014 in Ahlimbsmühle (Vorbericht)

Auflage Nummer 3 der großen Sause aus dem Hause D:I:D Events und nicht ganz ohne Stolz können wir sagen, dass wir dieses Jahr ein klein wenig dazu beitragen haben, dass das Billing so fett ausgefallen ist, wie es ausgefallen ist.

Hmmm...komischer Satz, is aber so. Wer sich dieses Jahr dieses famose Billing für solch einen schlanken Taler entgehen lässt, hat definitiv einen an der Waffel, ist Wacken verseucht oder hat einfach keinen Musikgeschmack. Ok, keine Zeit, lass ich noch gelten, keine Kohle nicht, denn 20,00 € Eintritt für 3 Tage voller Spaß ist nicht viel und durchaus machbar. Geile Preise rund um das Event, Gutes vom Grill, kaltes und frisches Bier, ein See...alles töfte. Nur das Mückenproblem sollten die Veranstalter schleunigst in den Griff bekommen, da ich ansonsten dieses Jahr mir Autan gleich direkt spritzen lassen werde. Wenn Ihr es bequemer wollt, stehen auch dieses Jahr zweckmäßige Bungalows zur Verfügung, die mit allem ausgestattet sind, was man zur vernünftigen Körperhygiene benötigt. Die Buchung erfolgt direkt vor Ort und NICHT über die Veranstalter...oder uns. Entsprechende Anfragen werden umgehend ignoriert. Hier nun die Hauptprotagonisten der mächtigen Sause:
Die Holländer haben nicht nur brillanten Thrash Metal im Gepäck, sondern mit Fronterin Marloes definitiv auch den ultimativen Hingucker des gesamten Wochenendes. Wie so ein liebreizendes und hübsches Mädel sich auf der Bühne in solch eine keifende Furie verwandeln kann, ist mir schleierhaft und hat schon märchenhafte Ausmaße. Auf dem letzten Stromgitarrenfest haben Izegrim jedenfalls eine Duftmarke gesetzt, sich einen Haufen neuer Freunde erspielt und den H.O.F.23 in seinen Grundfesten erschüttert. Nun ist also Ahlimbsmühle das Angriffsziel des Vierers und so langsam habe ich Angst, das bei diesem Geballer die Partyscheune einstürzen könnte. Izegrim werde Euch zeigen, wo der Frosch die Locken hat.
Holland Attacke Nummer Zwei...und wer unsere Reviews oder Jahrespolls gelesen hat wird wissen, welch einen Stellenwert Bodyfarm bei uns einnehmen. Fast in jeder Liste tauchen die Niederländer auf, die uns in diesem Jahr mit "The coming scourge" komplett umnieteten. Death Metal vom allerfeinsten werden die Mannen uns präsentieren und dabei hoffentlich nicht den "Landkreuzer" in der Garage lassen oder auf die geniale Bathory Coverversion von "Enter the eternal fire" verzichten. Wenn doch, qwerde ich das Mückenvolk dressieren und als Plage auf die Jungs hernieder regnen lassen. Also Obacht!
Tja...welche Superlative soll man denn noch zu meinen Freunden aus London finden? Album des Jahres 2012, unzählige Livegigs und eine mittlerweile tiefe Freundschaft verbinden mich mit dieser außergewöhnlichen Thrashcombo mit Mega Gitarrist Krimson, der so ziemlich alle Flitzefinger in diesem Genre alt aussehen lässt. Doch warum lässt der Durchbruch so lange auf sich warten? Überzeugt Euch beim Headache selbst von den Thrashgöttern Furnaze!
Und noch einmal exzellenter Thrash, diesmal aus der Bayerischen Landeshauptstadt, aus der sich vier junge Burschen aufmachten, um der Welt einen derben Kinnhaken zu verpassen. "Violent demoliton" hieß dann das Erstlingswerk, welches sich seit dem Erscheinen und einem fulminanten Gig in Berlin mittlerweile in Dauerrotation auf Chris' Plattenteller befindet. Recht hat er, denn Dust Bolt sind ein Garant für einen großartigen Sidekick in die Fresse. Muss man sehen und gehört haben. Klasse!
Meine Fresse, wie oft habe ich die Dresdner in den letzten Jahren schon gesehen...doch Abnutzungserscheinungen? Niemals! Dafür sind Gorilla Monsoon einfach zu geil und abwechslungsreich. Zugegeben, manchmal muss man sich ein klein wenig reinfinden, doch dann geht die Party los. Musikalisch ein absolutes Highlight, welches keinen Nackenwirbel auf den anderen bleiben lassen wird. Ich freue mich sehr auf ein Wiedersehen!
Trotz aller Bemühungen, mehrerer nachgebesserter Angebote und dem Versprechen, für ausreichend artgerechte Verpflegung zu sorgen, wollten Motörhead partout nicht nach Ahlimbsmühle kommen...obwohl die Mücken an Lemmy ihren Spaß gehabt hätten. Also was macht man da? Man engagiert kurzerhand einen handfesten Ersatz in Form von Crossplane, die sich ebenfalls in der Hauptstadt bereits einen Namen gemacht und eine nicht unerhebliche Fanschar um sich versammelt hat. Na dann Leute, alle zusammenrotten und mächtig abrocken!
DER Newcomer im Jahre 2013! Und was freuen wir uns, Davariem auf der Headache Bühne begrüßen zu dürfen. Nochmals feinstes Thrash Filet mit herausragender Instrumentalisierung und dem kleinen Sohn von Chuck Billy...naja...stimmtechnisch zumindest. Macht Euch bereit zu Songs wie "Infyrno" komplett durchzudrehen, denn die Lübecker sind live eine absolute Macht!!!
Als letzte und von den Fans gevotete Band begrüßen wir Starless Aeon in Ahlimbsmühle, die sich erst Ende 2011 in Dresden gründeten und nun beim Headache voll durchstarten werden. Wir freuen uns auf fiese Death/Thrash/Black Metal Bastarde, die die Scheune zum erbeben bringen werden.

Jahrespoll 2020

CD der Woche

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

WO WIR SIND

27.09.
12.11.
13.12.

ZO PRÄSENTIERT:

Schrod's...

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

Join the Army

V.I.P.

Der Patch

ZO AUF YOUTUBE

PARTNER

BLACKLAND BERLIN

Das Shirt

Damit das klar ist