Aktuelle Meldungen

24.09.2013 23:06 Alter 7 yrs
Kategorien: N-P
Von: Christian

ONSLAUGHT

VI (2013)

Nu aber los, Freunde der harten Klänge, es ist angerichtet. Nach ihrem 2011er Kracher „Sound of Violence“ hauen uns die Briten Onslaught nun mit „VI“ den nächsten Thrashbolzen um die verwöhnten Lauscher. Die Frage, welche sich nun stellt ist, können die Recken um Nige Rockett das hohe Niveau des Vorgängers halten? Tja, um das zu erfahren, heißt es, einfach weiterlesen.

Nach dem kurzem Intro „A New World Order“ gibt es mit dem gnadenlosen Geschoss „Chaos is King“ gleich richtig was auf die Kauleiste. Mein lieber Scholli der Song ist rasend schnell und ballert mir wie ein D-Zug durchs Kleinhirn. So gehört das!!! Nach einem entspannten Einstieg nimmt „Fuel for my Fire“, im Tempo zwar gedrosselt, richtig fahrt auf. Das mit orientalischen Klängen durchzogene „Children of the Sand“ ist anfänglich etwas seltsam anzuhören, kommt aber nach mehreren Durchgängen, dennoch gar nicht mal so übel rüber. Anders ist da wieder „Slaughterize“! Auf’s Gaspedal mit dem Fuß und los geht das. Halswirbel ick hör dir krachen. Den Song „66’fucking’6“ haben wir euch ja schon vor ein paar Tagen vorgestellt. Ganz nettes Teil aber jetzt auch nicht wirklich der Brecher wie ich finde. Also schnell weiter im Text. Die Midtempo Nummer „Cruci-Fiction“ kann mit fettem Riffing und gut platzierten Soli wieder Boden gut machen und das flotte, Doubblebass lastige „Dead Man Walking“ machen da doch schon wieder mehr Laune und können verlorenen Boden wieder gutmachen. Und als Rausschmeißer gibt es mit „Enemy of my Enemy“ noch mal richtig was mit der Bratpfanne. So und als Anspieltipps kredenze ich euch „Chaos is King“ und „Cruci-Fiction“.

Fazit: Jau, das war was! Onslaught zeigen auf „VI“ weder Verschleißerscheinungen noch sind Einbußen an ihrer Durchschlagskraft zu erkennen. Dennoch fand ich den Vorgänger doch besser! Nichtsdestotrotz brät die neue Scheibe amtlich aus den Boxen und weiß den Hörer zu erfreuen. Viel Spaß damit.

Bewertung: Nicht ganz so fett wie der Vorgänger aber dennoch 8,4 von 10 Punkten

Tracklist:
01. A New World Order
02. Chaos is King
03. Fuel for my Fire
04. Children of the Sand
05. Slaughterize
06. 66Fucking6
07. Cruci-Fiction
08. Dead Man Walking
09. Enemy of my Enemy

< So Mr.Walker...Ihren Wetteinsatz bitte!

Die Musik der Woche KW 38-2020 Unsere Playlist



FESTIVAL TIPS 2021



Social Media

CD der Woche

CD des Monats

The new breed

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

14.01.21
10.02.21
16.03.21
19.03.21

ZO PRÄSENTIERT:

Der Patch

Das Shirt

PARTNER

Join the Army

Damit das klar ist