22.01.2020 13:08 Alter 249 days
Kategorien: A-D
Von: TIMO

AESMAH – Walking of the horizons (2020)

(5.975) Timo (5,5/10) Melodic Death Metal

Label:  Apostasy Records
VÖ:  31.01.2020
Stil:
 Melodic Death Metal

FACEBOOK   METAL ARCHIVES   KAUFEN

 

 

 

Schon eine Weile her als die ersten Death Metal Alben mit melodischer Prägung aus dem schwedischen Götheborg zu uns rüber sickerten und wir damals schon fachsimpelten was hat das noch mit Death Metal zu tun. Nun gut, wie gesagt ein paar Jährchen her. In den Jahren danach kamen dennoch ein paar sehr interessante Scheiben dieser Zunft mit der Feldpost zum Zielort, ich denke da gern an Bands wie Autumn Leaves oder Guidance of Sin.

Hier liegt nun das Debutalbum von Aesmah vor, die reichlich Moderne als Genrezutat gewählt haben, aber auch melodische Elemente aus dem Gothic/Doom Metal Bereich.  Eine breit gefächerte Genreidee sollte man so vermuten, jedoch mangelt es leider an der erfrischenden Umsetzung. Den Songs fehlt es wiederholt an Wiedererkennungswert, trotz vorhandener technischer Fertigkeiten und es mangelt ebenso an interessanten Spannungsbögen, die den Hörer begeistern oder zumindest bei Laune halten. So schleppt sich das Album auch eher dahin, erste kleine Ausrufezeichen tauchen hier und da sicherlich auf, holen mich aber zu keiner Zeit komplett ab. Gerade die Melodien, die eben auch die Grundformel für diesen Stil sein sollten wirken schon reichlich belanglos und verstreuen leider auch ziemlich oft viele Langeweile. So bleibt ein Debutalbum was bei mir im Hinterstübchen recht schnell für Verrümpelung sorgen wird.

Anspieltipps: Keine

Bewertung:  5,5 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Quartz part 1
02. Quartz part 2
03. Wave of singularity
04. Emerald visions
05. Nameless echoes
06. Feeding the eclipse
07. Ocean of veinings
08. Stained souls
09. Hollow
10. Ghosts

 

Social Media

CD der Woche

CD des Monats

The new breed

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

14.01.21
10.02.21
16.03.21
19.03.21

ZO PRÄSENTIERT:

Der Patch

Das Shirt

PARTNER

Join the Army

Damit das klar ist