12.09.2019 14:09 Alter 1 year
Kategorien: A-D
Von: MAIK

ALCOHOLOCAUST – Necro Apokalipse Bestial (2019)

(5.716) Maik (8,0/ 10) Blackened Thrash Metal

Label: Helldprod Records
VÖ: 05.09.2019
Stil : Blackened Thrash Metal

FACEBOOK   METAL ARCHIVES   KAUFEN

 

 

 

Wenn sich eine Band den Namen ALCOHOLOCAUST gibt, ist das ein Statement. Das impliziert eigentlich schon, auf was die ganze Geschichte rausläuft: Krach und Saufen. Nun gibt bzw. gab es ja schon etliche Bands, die sich so oder so ähnlich genannt haben, und interessanterweise spielen die alle irgendwie denselben Metalstyle: Blackened Assi Thrash. Blasphemisch, dreckig, häßlich. To the max! Diese ALCOHOLOCAUST kommen aus Portugal, und haben offensichtlich Platten wie „Endless Pain“, „Outbreak Of Evil“ und „Infernal Overkill“ bis zum Selbstkollaps gehört, gefeiert und vergöttert. Und anschließend beschlossen, diesen Sound aufzugreifen und weiterzufeiern. Krach und Saufen. Und dreckigen Metal spielen. Dass dabei ein Gebräu aus dreckigem, räudigem, primitivem Thrash entsteht, ist fast schon gesetzmäßig. Daß hier natürlich keine sophistizierte Audiophilenmusik dabei herauskommt, ist Gesetz Nummer zwei. Hier wird einfach fett und räudig die Essenz des Assi-Metal zelebriert. Die erste GUILLOTINE könnte man als Vergleichsobjekt heranziehen.

Ein wenig mehr Abwechslungsreichtum wäre vielleicht dennoch wünschenswert, denn irgendwie schrappelt sich das Album doch recht nivelliert durchs Hörorgan. Nachdem BITCHHAMMER dieses Jahr mit „Offenders Of The Faith“ die Meßlatte für diese Art Mucke doch recht hoch gehängt haben, fehlt mir bei „Necro Apokalipse Bestial“ noch ein kleines bißchen mehr Bumms. Gesungen wird größtenteils in portugiesisch und auch die Songtitel sind größtenteils in der Muttersprache der Krachmaten gehalten. Das tut der Sache allerdings keinen Abbruch, denn bei Titeln wie „Blasfémia Total“, „Assalto Metálico“ oder „Patrulha Do Thrash“ muß man nicht mal irgendwelche Internet-Übersetzungsportale nutzen, um sie zu verstehen.

Wer auf blasphemischen, oldschooligen Assi-Black-Thrash steht, sollte hier unbedingt mal seine Lauschtrichter andocken.

Anspieltipp: „Speed Metal Tornado“ und „Assalto Metálico“

Bewertung: 8,0 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Solução Abismal
02. Speed Metal Tornado
03. Blasfémia Total
04. Bulldozer Infernal
05. Anti-Gótico
06. Necro Ritual
07. Hecatombe
08. Patrulha Do Thrash
09. Anti-Sóbrio
10. Assalto Metálico

 

Social Media

CD der Woche

CD des Monats

The new breed

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

14.01.21
10.02.21
16.03.21
19.03.21

ZO PRÄSENTIERT:

Der Patch

Das Shirt

PARTNER

Join the Army

Damit das klar ist