17.09.2020 20:41 Alter 33 days
Kategorien: E-G
Von: CLEMENS

FINNTROLL – Vredesvävd (2020)

(6.496) Clemens (10/10) Troll Metal

Label: Century Media
VÖ: 18.09.2020
Stil: Troll Metal

Facebook Webseite Kaufen Twitter Metal Archives Instagram Spotify



FINNTROLL sind wieder zurück und für mich sind die Trolle die Überraschung des Jahres! Das liegt zum einen daran, dass ich nicht mehr mit einem neuen Album gerechnet habe und das „Vredesvävd“ sich in den Top 3 Alben der Bandgeschichte einreihen wird. Warum? Weil diese Band einst mein Wegbegleiter in die Metal Welt war, ich die Diskographie rauf und runter gehört habe und dies Jahr für Jahr mit den neuen Alben tat. Daher weiß ich, dass die Finnen mehr als „nur“ Humpa, Saufen und dem Titel „Trollhammaren“ sind. Und genau darauf haben sie sich „zurück“ besonnen.

Natürlich ist der Humpa-Anteil der Musik geblieben, aber der rohe und düstere Black Metal, bzw. Pagan Metal Anteil ist nicht zu überhören. Ebenso ist das Gespür für mystische und verspielte Melodien, sowie Songstrukturen zu gleicher Maßen Teil des neuen Silberlings und dürfte bei jedem Fan der Trollbande Gefallen finden. Es geht also wirklich zum Teil in die Zeit von „Midnattens Widunder“ und „Jaktens Tid“ zurück.

Diesen Zeitsprung schaffen die Finnen aber mit Bravour und vor allem ohne dabei einen lieblosen Abklatsch der alten Zeiten den Trollen zum Fraß vorzuwerfen. Aber wir leben natürlich im hier und jetzt und das merkt man zum Beispiel an der Soundqualität, welche aber zum Glück nicht auf Hochglanz poliert aus den Boxen dröhnt, sondern das nötige Quäntchen rohen „Dreck“ beinhaltet. Quasi ein guter Spagat zwischen Alt und Neu. Aber zurück, bzw. endlich zur Musik an sich, denn gleich nach dem Intro „Vaktaren“ vereint der Titel „Att Doda Med En Sten“ genau die oben genannten Attribute in einem Song und geht nahtlos in den schon bereits bekannten und vorab veröffentlichten „Ormfolk“ über. Dieser wirkt übrigens im Gesamtbild des Albums noch besser als er so schon bei Veröffentlichung war. Dies trifft auch auf die anderen Auskopplungen zu, da FINNTROLL es mal wieder schaffen ihre Songs nahtlos, bzw. als ein Ganzes auf ein Album zu bannen, ohne aber dabei die Einzelabspielbarkeit der Titel zu gefährden. Eine Eigenschaft, die nur wenige Bands in dieser Art und zu gleichen Maßen komponieren zu wissen.

Wer FINTROLL also kennt weiß also spätestens jetzt, was er bekommt und kann sich auf knapp 40 Minuten Spaß mit den Trollen freuen. Für alle „Neulinge“ ist die Scheibe aber ebenso ein perfekter Einstieg für die Musik der Pioniere des Humpa-Pagan-Black-Metal aus Finnland.

Bewertung: 10 von 10 Punkten


Tracklist:

01. Vaktaren
02. Att Doda Med En Sten
03. Ormfolk
04. Grenars Vag
05. Forsen
06. Vid Haxans Hard
07. Myren
08. Stjarnors Mjod
09. Mask
10. Ylaren
11. Outro

Social Media

CD der Woche

CD des Monats

The new breed

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

14.01.21
10.02.21
16.03.21
19.03.21

ZO PRÄSENTIERT:

Der Patch

Das Shirt

PARTNER

Join the Army

Damit das klar ist