06.08.2020 15:20 Alter 54 days
Kategorien: N-P
Von: MARKY

NYKTOPHOBIA – What Lasts Forever (2020)

(6.411) Marky (8,9/10) Melo Death

Label: Unsigned
VÖ: 07.08.2020
Stil: Melodic Death Metal

Facebook Kaufen/Bandcamp Metal Archives





Was?! NYKTOPHOBIA sind immer noch ohne Label? Nun gut, ihr dritter Longplayer dürfte das womöglich schnell ändern. Wenn nicht, zeugt „What Lasts Forever“ davon, dass eine famose, fette Produktion keinen Label Vorschuss benötigt. Gemischt und gemastert wurde abermals in den Fascination Street Studios von Jens Bogren und für das Artwork ist der russische Künstler Artem Demura verantwortlich.

Die fünf Jungs um Bandgründer und Gitarrist Michael Tybussek und Sänger Tomasz Wisniewski, auch bekannt als Frontgrowler von DAWN OF DISEASE, kommen aus Datteln in Nordrhein-Westfalen und haben sich dem Melodic Death Metal verschrieben. Offensichtlich will man mit NYKTOPHOBIA die Härtegrenzen des Melodic Death Metal Genres ausloten. Noch mehr als auf den zwei Platten zuvor, dreht Drummer Christian Timmer die Blastbeats Drehzahl auf Anschlag und findet sich bei vielen Songs als Stilprägendes Element auf „What Lasts Forever“ wieder. Komplettiert wird die Band noch durch Phillip Reuter an der Gitarre und Ben Bays am Bass.

Neu ist für mich auch der höhere Kreischgesang von Tomasz, welchen er hin und wieder mit seinen typischen Death Metal Growls abwechselt. So bekommt die Platte gar noch einen Black Metal Anstrich verpasst. Besonders gut verdeutlicht das „The Appearance of the Seven Suns”, oder bei „Yearning from an Uncharted Grave”, wenn Tomasz seine beiden Stimmvariationen übereinanderlegt.

Der typische Melodic Death Metal Sound entsteht vor allem durch die melodischen Gitarrenriffs der zwei Gitarristen, die sich auch gerne die ein oder andere Twinleaks Passage geben. Eine durchgehende Tempo Verschnaufpause gibt es nur zu „Beyond the Horizon“, dem einzig klassischen Melodic Death Metal Song auf der vorliegenden Scheibe. Ansonsten gibt es viel abwechslungsreiches Songmaterial zu hören, das mit einer Spielzeit von nur 33 Minuten vielleicht etwas zu kurz geraten ist.

„What Lasts Forever
“ vermittelt ein brachiales und stimmungsgewaltiges Weltuntergangsszenario, das als Gesamtkonzept funktioniert und überzeugt. Mit ihrer dritten Platte verdeutlichen NYKTOPHOBIA, dass Melodic Death Metal nicht radiotauglich klingen muss. Die Scheibe bekommt durch ihre vielen Blastbeats Parts und dem teils abwechselnden Kreisch und Growl Attacken von Sänger Tomasz eher noch einen leichten Black Metal Einschlag und hebt sich damit deutlich vom hiesigen Melodic Death Metal Sektor ab. Und sowas hat keine Label? Verstehe ich nicht!

Bewertung
: 8,9 von 10 Punkten


Tracklist:

01. Once
02. Echoes of the Past
03. Nightwanderer
04. The Appearance of the Seven Suns
05. Yearning from an Uncharted Grave
06. Beyond the Horizon
07. What Lasts Forever
08. The Invocation of Erra
09. Moribund

Anspieltipps: „Echoes of the Past”, „The Appearance of the Seven Suns“, oder „Yearning from an Uncharted Grave

Social Media

CD der Woche

CD des Monats

The new breed

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

WO WIR SIND

14.01.21
10.02.21
16.03.21
19.03.21

ZO PRÄSENTIERT:

Der Patch

Das Shirt

PARTNER

Join the Army

Damit das klar ist