ZU BESUCH BEI DEN KAMIKAZE KINGS

Der Fanchor und Olaf

Was so eine Schar an Gast-background Sängern/innen so alles anrichten können, belegte eindrucksvoll der Tisch im Vorraum des Tricone Studios, denn die gegen 14 Uhr eingefallene Horde verzehrte so ziemlich alles, was nicht auf drei auf den Bäumen war. Pech für Jette und mich, da wir erst gegen 16 Uhr einrücken konnten um a) ebenfalls die neuen Songs der Kamikaze Kings mit einem gutturalem Gekrächz zu veredeln, b) ein klein wenig in das bereits Geleistete reinzuhorchen und c) einfach nur eine schöne Zeit mit den zu echten Freunden gewordenen Musikern zu verbringen. Zwei Becher koffeinhaltige Brause und ein paar Gummibärchen später stand ich dann im Aufnahmeraum, um zusammen mit Frontsau Elmo, der reichlich abgespeckt fit wie nie ausschaute, mehrmals „KING!!!“ und „BACKDOOR!!!“ ins Mikro zu grunzen…ja liebe Freunde, zu grunzen!!! Nichts mit Zurückhaltung oder filigranem Tralala... HIER WURDE DERBST GEROCKT!!!

Zusammen mit Produzent Dirk Faeling befinden sich Deutschlands Porn Rocker Nummer Eins seit einiger Zeit in besagtem Studio, um den Nachfolger für das Hammerdebüt „The law“ einzutüten und was wir dann gemütlich lümmelnd auf der Couch noch zu hören bekamen, konnte sich bereits mehr als hören lassen, obwohl Elmo bemüht war permanent darauf hinzuweisen, dass die Spuren noch alle durcheinander seien. Druff geschissen, denn „Fat slut“ (wird einer DER Kultsongs) oder „Master or slave“ machen in Rohform schon ein schlankes Bein und sollten eigentlich problemlos dafür Sorge tragen, dass die Kings ihr noch unbetiteltes Zweitwerk gewinnbringend (in künstlerischer Hinsicht…) an den Mann, respektive Firma unterbringen werden. Der Drumsound von Rais, der sich absolut rührend um uns kümmerte, ist jedenfalls schon reichlich fett und hat satten Bumms, sehr zur Freude von Jette, die dieses Wort generell dazu verwendet, um ihrer Verzückung über soundtechnische Härte Ausdruck zu verleihen.

Wir werden Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, was die Kamikaze Kings da noch so verzapfen: Das allerdings von uns Gehörte lässt einen anderen Schluss zu, dass hier etwas Großes am entstehen ist und bei der Fanbase der Jungs, die stetig wächst und gedeiht, dürfte ein durchschlagender Erfolg garantiert sein. Rinnjehauen!!!

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist