Aktuelle Meldungen

N-P

PARADISE LOST – Obsidian (2020)

(6.235) Christian (9,0/10) Heavy Metal

Label: Nuclear Blast
VÖ: 15.05.2020
Stil: Heavy Metal

FacebookwwwKaufenMetal Archives





Tach jesacht. Paradise Lost beehren uns mit einer schicken neuen Langrille namens „Obsidian“. Ihre 1993 Langrille „Icon“ hat mich erstmals auf die Engländer aufmerksam gemacht. Natürlich habe ich mir dann auch das alte Zeugs draufgeholfen und hatte sogar nen Ticket für die „Icon“-Tour mit Sepultura nur leider hatte mich damals ne fiese Lungenentzündung niedergestreckt, sodass ich nicht in den livehaftigen Genuss gekommen bin. Dies habe ich dann etwas später auf der „In Requiem“-Tour nachgeholt. Ich habe wirklich jede Schaffensphase mitgemacht. Selbst „Host“ konnte ich noch etwas abgewinnen (und das war schon recht starker Tobak).

Nach diesem musikalischen Ausflug haben sich Paradise Lost gottseidank wieder auf ihre alten Tugenden besonnen, wieder griffiges Material unters Volk gebracht und der gute Nick hatte hier und da das Growlen wieder für sich entdeckt. Das Ergebnis dieser Reise nennt sich „Obsidian“ und liegt nun auf meinem Plattenteller. Gleich „Darker Thoughts“ setzt ein starkes Ausrufezeichen. Der Song beginnt mit akustischen Gitarren und Streichern, gepaart mit einer starken Klarstimme von Nick, bevor es richtig Heavy einschlägt. Ein richtig fetter Gitarrenteppich rollt mit aller Macht auf den geneigten Hörer zu. Dazu packt Nick noch die Reibeisenstimme aus…geiler Start. Sehr zum Leidwesen meiner Nachbarn ist die Produktion überaus wuchtig geraten…Grins. So und nun wird’s schwermütig.

Fall from Grace“ ist ein wirklich fieser Doom Brocken, welcher alles und Grund und Boden walzt. Dagegen wirkt „Ghosts“ ja fast schon fröhlich! Ne geile, etwas schnellere Nummer mit Ohrwurmcharakter. Wenn die Hitdichte so weitergeht…na ich bin ja mal gespannt. Man soll ja den Tag nicht vor dem Abend loben. Aber ich kann sagen, das geht so weiter! Songs wie „The Devil Embraced“, „Forsaken“ oder „Serenity“ sind wirklich vorzüglich geworden. Paradise Lost ist hier ein recht großer Wurf gelungen. Die Scheibe macht auch noch nach mehreren Durchläufen richtig Laune. Von daher….Kauftipp! Viel Spaß beim antesten.

Anspieltipps: „Fall from Graceund „Ghost

Bewertung: 9,0 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Darker Thoughts
02. Fall from from Grace
03. Ghosts
04. The Devil Embraced
05. Forsaken
06. Serenity
07. Ending Days
08. Hope Dies Young
09. Ravenghast


FESTIVAL TIPS 2021

Tja...wohl doch erst wieder 2022...



Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist