A-D

DEMONICAL (2015)

"Black flesh redemption" (1.676)

Label: Agonia Records
VÖ: 24. April 2015
Stil: Death Metal
DEMONICAL auf Facebook

Demonical werfen mit Ihr am 24. April 2015 erscheinenden EP "Black Flesh Redemption" mal wieder etwas auf den Markt und bleiben so ihrem Zweijahresrhythmus treu – das 2013 erschienene Album 2013 ("Darkness unbound") hatte bei uns auch satte 9,5 Punkte bekommen und ich war gespannt, was mich erwartet, denn auch nach den Abgängen von Ronnie Bergerståhl (Schlagzeug; Grave) und Johan Jansson (Gitarre; Interment) war eine gewisse Skepsis bei mir vorhanden, ob die Schweden an ihr 2013er Werk anknüpfen können.

Los geht es mit „Cursed Liberation“ – es beginnt so, wie 2013 aufgehört wurde, energiegeladen und voller Wut – hier erkennt man, dass Demonical ihr Handwerk noch immer verstehen und wissen, was sie tun, der Song sägt in gewohnter Schweden-Death Manier und geht gut ins Ohr.

Weiter geht es mit „Drown in Flames“ – ein typischer Kopfnickersong mit einer schönen Doublebass-Passage zu Beginn. Es geht in gewohnter Schwedenmanier weiter, aber leider auch nicht mehr oder weniger. Der Song geht ins Ohr, jedoch vermisse ich Abwechslung.

Throne of Perdition“ beginnt sehr atmosphärisch-schleppend-stampfend, fast schon hymnenartig, viel Groove und dunkle Emotion, was sehr zu gefallen weiß. Diese Atmosphäre zieht sich durch den kompletten Song, an und für sich nicht schlecht, doch hätte man auch ruhig etwas mehr aus sich herausgehen können.

To Become the Weapon“ beginnt dagegen wieder sehr wütend und druckvoll und einer sehr bekannten Soloeinlage (aber hört selbst) – so muss Schwedentod klingen, hier knüpfen Demonical wieder an alte Werke an.

Fazit: Mit der gut produzierten EP "Black Flesh Redemption" machen Demonical vieles richtig, wenn auch mir das gewisse Etwas fehlt, so kann ich diese EP jedem Fan nur ans Herz legen. Leider viel zu kurz, aber immerhin etwas, das man mal wieder von den Schweden hören kann.

Bewertung: von 8,5 von 10,0 Punkten

Tracklist:
01. Cursed Liberation
02. Drown in Flames
03. Throne of Perdition
04. To Become the Weapon

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner