CD-Reviews E-G

ENFORCER – Live by fire II (2021)

(6.919) Stephan Haese (8,0/10) Heavy Metal


Label: Nuclear Blast Records
VÖ: 19.03.2021
Stil: Heavy Metal

Facebook | Webseite | Kaufen | Twitter | Metal Archives | Spotify | Instagram | Bandcamp





Die schwedischen ENFORCER werfen mit „Live by Fire II“, trotz ihres doch recht überschaubaren Backkatalogs, bereits ihr 2. Livealbum in den Ring. Ob das Ganze nun unbedingt nötig war, lassen wir mal im Raum stehen, vielleicht bestätigt es auch einfach nur ihren bisherigen internationalen Erfolg. Die Songauswahl ist auf jeden Fall einiges umfangreicher ausgefallen und spiegelt das bisherige Schaffen im Hause Olof Wikstrand und Kollegen recht gut wieder.

Die Aufnahmen stammen von einer Live Performance, vom 30. August 2019, in Mexico City und beinhalten dieses Mal Songs aller bisherigen Veröffentlichungen in Best of Manier von „Into the Lights“, „Diamonds“, „From Beyond“,  „Death by Fire“ und „Zenith“ mit Krachern wie „Destroyer“, „Searching For You“, „Midnight Vice“ bis zu Publikums-Hits wie „From Beyond’“, „One Thousand Years In Darkness“ und „Take Me Out Of This Nightmare“. So wird von Speed Metal, über Hardrock, Heavy Metal Hymnen bis zu Glam Rock Perlen, das gesamte Repertoire ausgeschöpft. Ausgestattet mit einen großartigen Mastering und einem perfekt eingefangen Publikum, wird das Ganze somit zum perfekten Liveauftritt für das heimische Wohnzimmer. Fanchöre, Jubel und Geschrei lassen den Hörer deutlich den Enthusiasmus und die Authentizität der Band aus der Anlage spüren.

Laut Aussage des Labels sollen die physischen Formate des Albums ausführliche Booklets enthalten, einschließlich eines Tourprogramms, den Liner Notes und jeder Menge Photos, die von Sänger und Gitarrist Olof Wikstrand zusammengestellt und bearbeitet wurden und die die ENFORCER Touren zu den Alben "From Beyond” und “Zenith” in den Jahren zwischen 2015 und 2020 festhalten. Für die Die Hard Fraktion vermutlich ein „must have“ und verkürzt das Warten auf einen nächsten Longplayer. Für alle anderen vielleicht ein guter Einstieg in das bisher Geschaffene der Schweden. Kann man so machen.

Anspieltipps: „Searching For You“ und „Destroyer“


Bewertung: 8,0 von 10 Punkten


Tracklist:
01. Die For The Devil
02. Searching For You
03. Undying Evil
04. From Beyond
05. Bells Of Hades + Death Rides This Night
06. Zenith Of The Black Sun
07. Live For The Night
08. Mesmerized By Fire
09. One Thousand Years Of Darkness
10. Guitar Solo + City Lights Jam
11. Scream Of The Savage
12. Drum Solo
13. Run For Your Life
14. Take Me Out Of This Nightmare
15. Destroyer
16. Katana
17. Midnight Vice




Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist