H-J

HANGING GARDEN – Hereafter (2016)

(3.266) - Dirk (7,5/10)

Stil: Heavy Metal
V.Ö.: Bereits veröffentlicht
Label: Lifeforce Records
HANGING GARDEN auf Facebook

Die Finnen von Hanging Garden veröffentlichen auf ihrer neuen EP „Hereafter“ 4 Tracks von der Sorte Atmosphärischer Dark / Doom/ Gothik. Der Opener "Penubra" klingt durch den Gesang von Toni Toivonnen nach Trauer, Sehnsucht und Verzweiflung. Die Musik dient nur als Klangteppich , der die Einsamkeit und Schönheit einer Welt in sich trägt, die nur denen sich eröffnen wird, die der finnischen Sprache Herr sind…oder man lässt seiner eigenen Fantasie den freien Lauf , was bei Hanging Garden kein Problem darstellt. Es folgt "Sirkle of Onan" ein sehr ruhiger Track , der im Wechselgewand einer männlichen und weiblichen Stimme und in englischer Sprache, die Gehörgäng salbt. "Wherer the tides collide" hat einen leicht rockigen Einschlag und arbeitet mit Dynamik und der letzte Song "Towards the sun " ist ein sehr ruhiger Track....Keine schlechte EP .......einfache mal reinhören...Anspieltip "Penubra"...

Bewertung: 7,5 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Penumbra feat. Mikko Kotamaeki
02. Sirkle of Onan feat. Victor Wegeborn
03. Hereafter
04. Where the Tides Collide feat. Alexander Hoegbom
05. Towards the Sun feat. Mikko Kotamaeki

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner