H-J

HANSEN & FRIENDS “Three decades in metal” (2016)

(3.000) - Christian (10)

Label: earMusic
VÖ: 16.09.2016
Stil: Heavy Metal / Power Metal
KAI HANSEN auf Facebook

Ick pell mir grad nen Ei! Lange nüscht mehr vom ollen Hansen gehört! Weder von Gamma Ray noch von Unisonic! Und auf einmal bämm…kommt der Gute mit einer neuen Langrille so mir nix dir nix um die Ecke. Das Teil hört auf den passenden Namen Hansen&Friends„Three Decades of Metal“. Das hört sich schon mal eindeutig nach mehr an! Was der Kai macht hat einfach mal Hand und Fuß.

Er hat für dieses schmucke Kleinod eine fantastische Schar an tollen Gästen und Freunden um sich gescharrt und diese ohne mit der Wimper zu zucken ins Studio geschleift. Herausgekommen sind 10 bärenstarke Metal Songs die einfach nur mal eben mächtig Arsch treten und dabei saumäßig Spaß machen. So muss Metal sein und nich anders. Fuck ich hör den Scheiß nun fast schon dreißig Jahre und kann einfach nich genug davon bekommen! Das Teil is einfach mal fett ohne Ende. Quasi eine Lektion in Sachen Metal. Ja gut vielleicht is das etwas zu euphorisch, dennoch ist das Teil schweinegei. Schon allein der Opener „Born Free“ is gigantisch ohne Ende. Verdammt geht das Teil nach vorne los. Grinsefaktor hoch zehn!

Auch die anderen Track sind famose Hochkaräter. Egal wehr hier mit Kai am Start ist, gibt einfach alles. Ralf Scheepers, Dee Snider, Tobias Sammet. Michael Kiske oder Hansi Kürsch um nur einige zu nennen, sind hier einfach mal das Salz in der Suppe und das Tüpfelchen auf dem I. Hier sind einfach mal großartige Musiker am Start, da kann der geneigte Metaller nur mit der Zunge schnalzen. Tja das Teil rotiert schon etliche Male durch meine Lausche und wird einfach immer besser, hier is einfach mal kein einziger Ausfall zu vermerken. Von daher gibt das heute auch keine Anspieltipps, denn die Langrille is auf der gesamten Länge sau stark.

Fazit: Das passt wie die Faust aufs berühmte Auge. Hansen & Friends ist Musik mit Liebe zum Detail, dabei dennoch immer voll authentisch und immer schön auf die Zwölf. Einfach mal ganz großer Spocht!!! Besser geht das nicht. Die Bonus CD beinhaltet noch mal alle Songs nur ohne Gastbeiträge! Is mal einfach mal nen nettes Gimmick obendrauf.

Bewertung: Ne grandiose 10

Tracklist CD1:
01. Born Free
02. Enemies Of Fun (feat. Ralf Scheepers & Piet Sielck)
03. Cantract Sun (feat. Dee Snider & Steve McT as The Manger)
04. Making Headlines (feat. Tobias Sammet)
05. Stranger In Time (feat. Michael Kiske, Frank Beck, Tobias Sammet & Roland
Grapow - Guitar Solo)
06. Fire And Ice (feat. Delauney, Bischoff, Sjunnesson & Weikath - Guitar Solo)
07. Left Behind (feat. Alexander Dietz & Clementine Delauney)
08. All Or Nothing (feat. Clémentine Delauney)
09. Burning Bridges (feat. Eike Freese)
10. Follow The Sun (feat. Hansi Kürsch & Tim Hansen - Guitar Solo)

Tracklist CD2:
01. Born Free (Bonus Track 2CD Version)
02. Enemies Of Fun (Bonus Track 2CD Version)
03. Cantract Sun (Bonus Track 2CD Version)
04. Making Headlines (Bonus Track 2CD Version)
05. Stranger In Time (Bonus Track 2CD Version)
06. Fire And Ice (Bonus Track 2CD Version)
07. Left Behind (Bonus Track 2CD Version)
08. All Or Nothing (Bonus Track 2CD Version)
09. Burning Bridges (Bonus Track 2CD Version)
10. Follow The Sun (Bonus Track 2CD Version)

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner