H-J

HELLRIPPER - Coagulating Darkness (2017)

(3.740) - Clemens (8,0/10,0) - Black/Speed Metal

Label: Granite Factory Rec.
VÖ: 14.04.2017
Stil: Black/Speed Metal

Facebook     Kaufen

Ein Mann Projekt, Black Metal, Hellripper. Wenn man sich nicht die Mühe macht in "Coagulation Darkness" hinein zu hören, so könnte man denken, dass es wieder irgendein wirres Geschrabbel aus den Tiefen des Untergrundes ist. Trotz der Schlagwörter, welche eventuell diese gewissen Vorurteile assoziieren, erwartet hier den Hörer eine "frische" Überraschung. Hellripper ist ein Black/Speed Metal Projekt und weiß von Sekunde 1 an zu überzeugen. Venom, Bathory und Co wären, dürften Stolz auf diesen Output sein, welchen sie doch so augenscheinlich beeinflusst haben dürften. Knackig schneller, thrashiger Metal im Black Metal Gewand.

Das Tempo und die schon leicht "punkig", klassisch klingenden Riffs dominieren das Soundbild der 8 Titel und werden um dem Ganzen was oben drauf zu setzten natürlich mit dem ein oder anderen Solo verziert ("Within The Everlasting Hellfire"). Wer dazu noch gerne eine Priese Heavy Metal zum Menü möchte, der wird sogleich mit "From Hell" bedient. Nur geht das ganze auch gut auf? Black Metal mit all den ganzen anderen klassischen Zeug mischen? Natürlich, immerhin stehen die Stilrichtungen in ihrer Entstehung doch recht eng verbunden zueinander und so könnte man schnell vom Urschleim des ganzen Ungetüm, genannt Black Metal sprechen. Wer also wissen möchte wie dieser wohl klingen mag, bzw. könnte, der wird hier fündig und ich bin mir sicher zugleich auch positiv überrascht.

Der klassische Oldschoolsound mit vielen Höhen, Hall und wenig Bearbeitung in Sachen Effekte und Co lässt die Titel einfach nur wie eine Bombe aus dem Tonträger heraus platzen. Das Schlagzeug dominiert zusammen mit dem Gesang das Klangbild zu 60% und verbindet sich mit dem restlichen Instrumenten zu einem Black/Speed Metal Ritual. Dieses beginnt gleich mit 100% mit "Bastards Of Hades" und vermag im Kopf wesentlich länger zu verbleiben, als das "Coagulation Darkness" die letzte Sekunde erreicht hat. Der einzige Punkt an dem man hier aufpassen müsste ist der, dass man auf Dauer nicht durch die "Einfachheit" einiger Riffs in die Gefahrenzone gerät, dass einige Titel sich durch deren Riffs gleich anhören. Aber das ist je nach Gesinnung und Geschmack unterschiedlich schwer zu bewerten.

Wenn man danach geht, könnte man nach einigen Durchläufen auch den Black Metal Anteil als zu gering erachten. Aber wir wollen hier an dieser Stelle keine Erbsen zählen, sondern einfach mal mit der Musik Frei drehen!

Bewertung: 8,0 von 10,0 Punkten

Tracklist:
01. Bastard Of Hades
02. Anneliese
03. Demdike (In League With The Devil)
04. Within The Everlasting Hellfire
05. From Hell
06. Black Invocation
07. Conduit Closing
08. Coagulating Darkness

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner