HERMAN FRANK – Fight the Fear (2019)

(5.283) - Christian (8,2/10) Heavy Metal

Label: AFM Records
VÖ: 08.02.2019
Stil: Heavy Metal


Facebook   www   Kaufen   Metal Archives





Ein freundliches moin, moin an alle durchgeknallten. So ich glaube Herman Frank brauch ich hier wirklich niemanden mehr großartig vorstellen! Das Metal Urgestein ist mit der Szene fest verwurzelt und kann auf eine großartige Zeit zurückblicken. Egal ob bei seinem ehemaligen Brötchengebern Accept oder den großartigen Victory. Zudem startete er dann anno 2009 sein Soloprojekt aus dem bisher drei Sprösslinge entsprungen sind.

Am 08.02.2019 erblickte nun mit „Fight the Fear“ das nächste Kind das Licht der Welt. Und der Start in ein neues Leben beginnt sehr geschmeidig mit „Until the End“. Die Nummer kommt sehr entspannend rüber und ist ein prima Einstieg in den neuen Rundling. So nun aber Feuerfrei mit der ersten Singleauskopplung „Fear“. Ein geile schnelle Doubblebass Nummer mit pfeilschnellen Soli die sofort ins Tanzbein geht. Saustarkes Teil. „Terror“ ist zwar ne Spur langsam, dafür aber schweine Heavy. Die Gitarren braten wie frisches Frittenfett. So und wem das zu langsam war, bekommt von „Sinner“ ordentlich die Locken geföhnt. Also bisher ist das hier echt nen saustarkes Liedgut was mir hier den Schmalz aus den Gehörgängen drückt. Masterplan‘s Rick Altzi am Mikro, Heiko Schröder malträtiert zusammen mit dem Maestro die Stromgitarre, ex-Rage Fellgerber André Hilgers und Basser Michael Müller von Jaded Heart bilden hier ein eingeschworenes Bündnis. Und das hört man auch. Die bisherigen Songs wirken trotz ihrer Länge sehr kompakt und nie Langweilig. Das ist bisher ziemlich geiles Zeug was Herman Frank und seine Mannen hier zum Besten geben. So nun geht’s aber mit dem nächsten Banger „Hatred“ weiter. Ne schöne harte Nummer die keine Wünsche offen lässt. „Hail & Row“ ist langsam und sehr getragen oder atmosphärisch wie man möchte. Erinnert doch stark an einige musikalische Großtaten seines ehemaligen Arbeitgebers. Tja so manche Parallelen sind halt da! Aber das neue Material ist alles andere als ein Abklatsch!

Der neue Silberling ist für mich bei weitem besser als das was Accept so letztens auf den Markt gewuchtet haben. So nun aber weiter im Text. Nach so viel Lobhudelei muss mir „Hitman“ dann ein Bein stellen. Das bisherige hohe Level kann hier nicht gehalten werden. Der Song ist recht unspektakulär und plätschert so daher. Aber das ist auch der einzige fast Ausfall. Das restliche Zeug ist wieder voll in der Spur und macht riesig Spaß. Also ich kann das neue Album „Fight the Fear“ uneingeschränkt empfehlen es sollte in keiner guten Sammlung fehlen. Über eine baldige Livedarbietung wäre ich jetzt auch nicht böse. Mal schauen ob die das in naher Zukunft hinbekommen.

Anspieltipps „Fear“, „Sinner“ und „Terror

Bewertung: 8,2 von 10 Punkte

Tracklist:
01. Until the End
02. Fear
03. Terror
04. Sinners
05. Hatred
06. Hail & Row
07. Hitman
08. Stay Down
09. Rock You
10. Don’t Cross the Line
11. Are you Ready
12. Wings of Destiny
13. Lost in Heaven

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner