H-J

INGER LORRE – Live At The Viper Room (2017)

(3.955) - Lars (8,0/10) - Hard Rock / Alternative Rock

Label: Sweet Nothing
VÖ: 04.08.2017
Stil: Hard Rock / Alternative Rock

FACEBOOK     KAUFEN

Ach wie schön, dass es doch noch Musik gibt, bei der ein Live-Album noch Sinn macht und zugleich auch noch anhörbar ist! Guter alter handgemachter und spielbarer Rock und Inger Lorre als echte Live-Sängerin die es drauf hat und nicht nur im Studio überzeugen kann, wie es ja heutzutage eher die Regel ist. Studiosongs, die live identisch umsetzbar sind? Darüber denken wir später nach, haha. Umso schöner, mal wieder eine gute Live-Performance zu hören. Leichte Schwankungen und schwammige Stellchen sind hier einfach nur notwendig und gehören ganz einfach zum Spirit. Das macht eben auch den Flair aus, ansonsten wirklich ein sehr guter Sound und eine echt solide Show.

Mit der Songauswahl kann man, würde ich behaupten, auch glücklich sein. Genug Power, tolles Feeling und echt nichts zu meckern, eben nur dass es nichts “Neues” beinhaltet, dafür fast eine Stunde Hits. Also Mini-Punktabzug nur aus Prinzip. Für Fans sicher eine Scheibe die im Regal stehen wird!

Bewertung: 8,0 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Rumble
02. Alright
03. Death of a scenester
04. Sad & damned
05. 7B
06. Snowflake
07. Hate in my heart
08. Wasting my days
09. 2 Cats
10. The river
11. Imitating Angels
12. The highway
13. Monitor
 

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner