K-M

KALMAH

Seventh swamphony (2013)

Das siebte Album der finnischen Melodic-Death-Metaller von KALMAH mit dem passenden Titel „Seventh swamphony“ ist eine nahtlose Weiterführung der vorherigen Alben der Band. Ihr selbstbetitelter „Swampmetal“ geht gehörig ins Ohr, fette Gitarrenriffs untermalt mit großartigen melodischen Parts, atmosphärische Keyboardklänge (mehr als auf den älteren Alben - ohne aber dabei zu sehr in den Vordergrund zu stoßen) und ein perfekt zu dieser Musikrichtung passender Gesang (Crawling).

Die 8 Songs mit einer Gesamtlänge von fast 42 Minuten fesselten mich förmlich, das abwechselnde Spiel mit fast Hymnenhaften Midtempo-Songs wie „Hollo“ (mit klaren Gesangsparts) und fetten Melodic-Death-Songs wie „Windlake tale“ und „Black marten’s tale“ machen das hören zu einem echten Erlebnis. Ein förmliches Melodic-Death-Metal Gewitter mit wieder mehr Thrashparts wie in den ersten Alben der Band prasselt auf einen nieder.

Das für mich auf jeden Fall zu den Highlights 2013 gehörende Album endet mit meinem Favoriten und dem wohl typischtem Kalmahsong „The trapper“.

Bewertung: 9,5 von 10 Punkten.

Tracklist :

01. Seventh Swamphony

02. Deadfall

03. Pikemaster

04. Hollo

05. Windlake tale

06. Wolves on the throne

07. Black marten`s trace

08. The Trapper

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner