K-M

KRANE – Pleonexia (2017)

(4.170) - Schrod (9,0/10) - Postrock

Label: Czar Of Crickets
VÖ: 27.10.2017
Stil: Postrock

Facebook     Homepage     Kaufen 

Krane ( nicht zu verwechseln mit der Elektropop – Band aus Oakland ) sind ein erneuter Präzedenzfall dafür, dass gute Musik keines Gesanges bedarf. Die gelegentlichen Sprachfetzten dienen nur zur Unterstreichung ihres politischen Anliegens, bei dem die kranke Kriegspolitik der Welt im Vordergrund steht. Man wuselt zwischen My Will Destroy You und alten Cloudkicker, ohne aber eine eigene Duftmarke vermissen zu lassen. Am besten gefallen sie aber wenn die subtilen Tool – Werkzeuge ausgepackt werden. Die tribalen Drums hämmern auf Dich ein, großräumige Gitarren sägen sich in die Gehörgänge und fiese Soundcollagen und Klangteppiche fräsen sich in die, noch restlich funktionierenden, Synapsen. Hier vergehen Minuten wie Sekunden und man wünscht sich niemals endendes Liedgut. Das Viergestirn aus Basel verwandelt anfängliche, finstere Minalriffs in helle Lichtblicke, die dunkle Wolken vertreiben um die Sonne prachtvoll scheinen zu lassen. Trotz aller Beklemmnis und negativer Aussage gibt es viel Schönes zu entdecken und in vollen Zügen zu genießen. Mit diesem Hin und Her der Gefühlswelten macht Postrock Sinn und Spaß.

Anspieltipps : I: Stratetic Level“ , „II: Operational Level”, „III: Tactical Level

Bewertung: 9,0 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Deception
02. I: Stratetic Level
03. Destabilitation
04. II: Operational Level
05. III: Tactical Level
06. Combat
07. Aftermath

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner