K-M

LEE AARON – Diamonds Baby Blues (2018)

(4.671) - Christian (7,0 von 10 Punkten) Hard Rock

Label: Metalville Records
VÖ: 27.04.2018
Stil: Hard Rock

FACEBOOKHOMEPAGEKAUFEN

Was Lee Aaron? Die gib’s noch!? So ungefähr war meine erste Reaktion, als ich die Scheibe in meinem Review Ordner erspäht habe. Auweia ist das lange her! Anno 1985 habe ich “Call of the Wild” (was für ein lecker Cover) bei meinem bevorzugten Plattendealer, als Vinyl versteht sich, käuflich erworben. Seitdem habe ich Karen Lynn Greening (so der bürgerliche Name) völlig aus den Augen verloren. So nun aber ran ans Band und den neuen Rundling, „Diamonds Baby Blues“, in den Player gelegt. „Diamond Baby“ legt auch recht gefällig los. Schön rockig, mit nen paar schmucken Soli und einer Lee Aaron, die stimmlich immer noch sehr geil daherkommt. Da können sich so manche Trällerelsen mal so hundert Scheiben von abschneiden. „Mistreaded“ zieht dagegen ordentlich die Handbremse an. Voll die Bluesrock Nummer. Wenn man sich drauf einlassen tut, kommt das Teil ziemlich lässig daher. Geht auch recht gefällig ins Ohr. Und auch „American High“ ist nicht von schlechten Eltern. Schön fluffig und völlig unaufgeregt. Das rockt. So wie auch der Rest der Songs. Mal mit etwas mehr Schmackes mal etwas ruhiger. Zwar ist der eine oder andere Song jetzt nicht so spannend, aber im Großen und Ganzen ist das neue Zeugs doch recht griffig. Leider ist „Cut way back“ ein Fehlschuss sondergleichen geworden. Das Teil ist so was von rotze langweilig, das kann man sich auch nicht mal schön saufen. Das hört sich jetzt doch recht rüde an, aber so schlimm ist das nicht. Zu Schluss hier noch die Anspieltipps. Viel Spaß damit.

Anspieltipps „Diamond Baby“, „Mistreaded“ und „American High“

Fazit: „Diamonds Baby Blues“ kommt ohne großen Firlefanz daher. Der Bluesig angehauchte Hard Rock ist wirklich griffig und macht streckenweise viel Spaß. Stimmlich ist Lee Aarron immer noch voll auf der Höhe und so röhrt sich die Kanadierin unverkennbar durch die neuen Scheiblette. Das geht so doch recht amtlich vorne los.

Bewertung: 7,0 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Diamond Baby
02. Mistreaded
03. American High
04. I’m a Woman
05. Miss Mercy
06. The Best Thing
07. Black Cat
08. Hard Road
09. In the Bedroom
10. Cut Way Back
11. You’re no Good
12. My Babe

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner