K-M

MAGICK TOUCH – Blades, Chains, Whips & Fire (2018)

(4.368) - Max (7,5/10) – Heavy/Power Metal, Hardrock

Label: Edged Circle Productions
VÖ: 05.01.2018
Stil: Heavy/Power Metal, Hardrock

FACEBOOK    HOMEPAGE    KAUFEN

Die Norweger Magick Touch lassen sich von Anfang an nicht lange bitten und starten mit einem echt leckeren Gitarrensolo in das Album. Was folgt, ist irgendetwas zwischen klassischem Heavy Metal mit einem modernen Twist, wer will könnte die Band sicher aber auch dem Hardrock zuordnen. „Midnite Sadusa“ weckt Erinnerungen – doch an was genau, kann ich nicht sagen. Man hat das Gefühl, sowas ähnliches schon einmal gehört zu haben, doch auch nach über einer Stunde Suche in der heimischen Musiksammlung, konnte ich nicht finden, an was genau ich mich jetzt erinnert gefühlt habe.

Believe in Magick“ schaltet wieder einen Gang zurück und lädt zum Mitsingen ein. Wer hinter dem Songnamen „Siren Song“ allerdings wie ich eine Ballade erwartet, der irrt. Ein wunderbares Stück moderner Heavy Metal wartet hier auf den Hörer. In den folgenden Songs macht die Band weiter, wie zu Anfang. Es gibt keinerlei Überraschungen mehr, und drin ist, was draufsteht.

Aus meiner Sicht zu Unrecht so unbekannt, die Jungs stehen ihren Genrekollegen definitiv in nichts nach. Das könnte mal was Großes werden!

Bewertung: 7,5 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Under the Gun
02. The great Escape
03. Midnite Sadusa
04. Believe in Magick
05. Polonium Blues
06. Siren Song
07. Lost with all Hands
08. After the Fire
09. Electrick Sorcery
10. Blades, Chains, Whips & Fire

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner