K-M

MARROWFIELDS – Metamorphoses (2020)

(6.210) Maik (7,1/10) Doom Metal

Label: Black Lion Records
VÖ: 24.04.2020
Stil : Doom Metal

FacebookBandcamp/Kaufen



 

Als Atmospheric Doom bezeichnen die Amis von MARROWFIELDS ihren Stil, und das kann man auch getrost so stehen lassen. „Metamorphoses“ ist das Debütalbum der Doomster, und für einen Erstling eigentlich ganz ordentlich. Die Songs, obzwar nur fünf an der Zahl, erzielen dennoch eine Gesamtspielzeit von über 50 Minuten.

Interessant die Wechsel zwischen ruhigen Phasen und heftigen Gitarrenriffsequenzen. Darüber der Gesang, der zwar recht getragen, aber dennoch kraftvoll rüberkommt. Teilweise erinnert mich die Mucke etwas an ARCANE SUN, nur eben doomiger. „Crow And Raven“ fängt ruhig an, fast auf Akkustikgitarrenbasis, doch im Laufe des Songs wird die Daumenschraube stückweise angezogen. Zuerst wird das Riffing härter, dann kommt sogar etwas Tempo auf, wobei die Gesangslinien weiter im langsamen Bereich agieren, was einen interessanten Kontrast ergibt.

Hervorzuheben wäre hier auch die Schlagzeugarbeit, von der auf diesem Album auch der größte Abwechslungseffekt ausgeht. Denn spätestens beim Titelstück „Metamorphoses“ hat man doch irgendwie den Eindruck, daß alle Songs in etwa nach dem gleichen Muster gestrickt sind. Dazu kommt noch, daß die Vocals auch nicht dem Schema Strophe/Refrain folgen, sondern eher eine balladeske Erzählweise darstellen, was bei der extremen Länge der Tracks auch etwas eintönig wirkt. All dies bewirkt leider, daß man irgendwie den Eindruck hat, einem einzigen Musikstück zu lauschen.

Interessanterweise klingt die Musik von MARROWFIELDS schon etwas im Ohr nach, aber es ergibt sich nicht wirklich ein Wiedererkennungswert. Atmosphärisch ist es auf jeden Fall, und insgesamt ist die Mucke auch nicht schlecht. Doch für kommende Veröffentlichungen täte es der Band gut, wenn sie etwas mehr Variabilität einfließen lassen würden. Da ist hier noch relativ viel Luft nach oben.

Anspieltipp:„Birth Of The Liberator“

Bewertung: 7,1 von 10 Punkten

Tracklist:
01. The Flood
02. Crow And Raven
03. Birth Of The Liberator
04. Metamorphosis
05. Dragged To The World Below

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner