K-M

MASTERPLAN – PumpKings (2017)

(3.961) - Christian (9,0/10) - Heavy Metal / Power Metal

Label: AFM-Records
VÖ: 28.07.2017
Stil: Heavy Metal / Power Metal

FACEBOOK     KAUFEN

Moin. Sorry Leute leider bin ich mit meinem Review etwas spät dran! Der VÖ is schon durch und ich häng immer noch an der Tastatur. Aber genug gequatscht.

Die neue Masterplan scharrt schon gewaltig mit den Hufen. Diesmal ist allerdings nicht alles neu! Bandkopf Roland Garpow hat sich seiner musikalischen Vergangenheit bei Helloween angenommen und einige Songs von den Werken „Pink Bubbles go Ape“, „Master of the Rings“, „Chameleon“, „The Dark Ride“ und „The Time of the Oath“ neu eingespielt und das Ganze schlicht „PumpKings“ getauft. Soviel erstmal dazu. Ich muss gestehen, dass ich die Kürbisköpfe eine zeitlang nicht mal ansatzweise auf dem Schirm hatte. Die Mucke war mir damals einfach mal zu bedeutungslos uns lag überhaupt nicht auf meiner Wellenlänge. Von daher musste ich mir die Originalversionen erstmal amtlich auf die Ohren geben. Das Ergebnis der Originalversionen ist für meinen Teil hier doch ziemlich ernüchternd! Da ist alles bei! Von geht grad noch so bei “The Chance”, “Someone’s Crying” und “Mankind” von “Pink Bubbles go Ape”. “Mr. Ego” von „Master of the Rings“ fällt unter dieselbe Kategorie. „Step out of Hell“ von „Chameleon“ is voll der Schotter und “Music” ist auch nicht naja der Hit. Auch „Take me Home“ von “Master of the Rings” fällt hier bei mir durch. Einzig „Still we go“ von „Master of the Rings“, “Escalation 666” und „The Dark Ride“ von „The Dark Ride“ sind im Original schon recht griffig. “The Time of the Oath” vom gleichnamigen Album ist ebenfalls töfte. Soviel mal von meiner Seite zu den Originalversionen!

Und wie klingen denn nun die Masterplan Versionen? Ich finde die sind mega fett geworden! Die Jungs um Roland legen hier mindestens ein zwei Schippen härtegradmäßig drauf! Die Teile machen mir beim hören richtig viel Spaß und auch der Sound drückt richtig satt aus dem Boxen. Selbst Songs, welche bei mir im Original durchgefallen sind kommen nun besser zur Geltung und die die eh schon gut waren kommen sind nun noch besser geworden.

Fazit: Also alles in allem ist „PumpKings“ ein verdammt schmuckes Teil geworden. Solche Neueinspielungen sind ja meiner Ansicht nach immer ziemlich schwierig! Es sollte ja auch noch das Feeling des Originalsongs erhalten bleiben. Aber auch hier haben Masterplan alles richtig gemacht (Sänger Rick Altzi mach hier einen großartigen Job) und den Songs eine eigene Note verpasst. Klasse.

Bewertung: 9,0 von 10 Punkten

Trackliste:
01. The Chance
02. Someone’s Crying
03. Still we go
04. Mankind
05. Step out of Hell
06. Mr. Ego
07. Escalation 666
08. Take me Home
09. The Time of the Oath
10. Music
11. The Dark Ride

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner