K-M

MEMORIAM– The Silent Vigil (2018)

(4.541) - Jano (6,0/10) – Death Metal

Label: Nuclear Blast
VÖ: 23.3.2018
Stil: Death Metal

Facebook   Webseite   Kaufen





MEMORIAM legt nach nur einem Jahr ein neues Album auf den Tisch. „The Silent Vigil“ heißt das neue Werk der 4 Briten und spaltet mich total. Was ich bei meiner Review zu „For the Fallen“ kritisiert habe wurde hier aber umgesetzt.

Die Songs sind ausgereifter und finden ab und an einen Höhepunkt. Der Sound ist etwas roher und klingt sehr nach 90iger Death Metal. Wenn du also darauf stehst, ist die Platte was für dich. Alles im allem finde ich sie jedoch etwas langweilig. Es geht hier jedenfalls etwas schneller zur Sache aber trotzdem reißt mich Nichts vom Hocker. Die Platte dudelt sich so durch und dann ist sie auch schon zu Ende. Vielleicht sollten sich die Herren doch etwas mehr Zeit lassen um ein wirkliches Brett raus zu hauen, musikalisch haben sie es ja drauf. Leider muss ich echt sagen, dass meine Erwartungen nicht erfüllt wurden.

Beim Erstling von 2017 dachte ich noch so: „Gut, das ist jetzt die erste Platte und sie musste schnell raus aber „The Silent Vigil“ wirkt nicht viel besser!“ Ich würde mich freuen, wenn Karl und seine Jungs sich wirklich mehr mit ihrer Musik beschäftigen würden, um an alte Meisterwerke anzuknüpfen aber das ist auch nur eine weitere Death Metal Platte unter vielen. Schade und mal gucken was nächstes Jahr kommt.

Anspieltipps: „From the Flames(aber auch nur weil er so scheiße ist, dass er schon wieder Kult Potential hat, schöner Suff Death Song) und „Nothing Remains“ (der Song knallt ganz gut)

Bewertung: 6,0 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Soulless Parasite
02. Nothing Remains
03. From the Flames
04. The Silent Vigil
05. Bleed the Same
06. As Bridges Burn
07. The New dark Ages
08. No Known Grave
09. Weaponised Fear

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist