K-M

MOLLY HATCHET

Paying tribute (2013)

Die 1975 gegründeten Molly Hatchet kann man schon zu den legendären Rockbands zählen. Mit diesem Coveralbum zollen Sie ihren Einflüssen Tribut. Und das machen sie ausgesprochen gut. Handwerklich sind die Jungs über jeden Zweifel erhaben.

Sie haben den Südstaaten Rock geprägt und drücken jedem Song ihren Stempel auf. Leider passt ausgerechnet in den ersten zwei Songs (ZZ TOPSharp Dressed Man“, Thin Lizzy – „The Boys are back in Town“) die rauchige Stimme von Phil McCormack nicht ganz zu den Songs. Aber das ist ja meckern auf hohem Niveau. Ab dann klingt alles wie aus einem Guss. Sei es die einzige Ballade (Eagles – „Desperado“) oder auch die restlichen Songs. „Bad to the Bone“ klingt als wäre es direkt für Molly Hatchet geschrieben worden. Auch die Songs von den Allman Brothers, Mountain und den Rolling Stones sind super umgesetzt worden, und das ohne die Originale zu beleidigen.

Molly Hatchet zeigen das ihr Südstaaten Rock sehr gut mit Blues Rock funktioniert. Abgerundet wird das Album durch drei Live Songs, die zeigen das die Herren es auch live noch drauf haben. RESPEKT!

Bewertung: 8 von 10 Punkten

Tracklist:

01. Sharp Dressed Man (ZZ TOP)

02. The Boys are back in Town (Thin Lizzy)

03. Desperado (Eagles)

04. Bad to the Bone (George Thorogod)

05. Dreams i'll never see (Allman Brothers Band)

06. Melissa (Allman Brothers Band)

07. Mississippi Queen (Mountain)

08. Tequila Sunrise (Eagles)

09. Tumbling Dice (Rolling Stones)

10. Wild Horses (Rolling Stones)

11. Whiskey Man (Live)

12. Beatin the Odds (Live)

13. Flirtin with Disaster (Live)

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner