K-M

MONSTER – Blood soaked restart (2017)

(4.158) – Olaf (8,4/10) Thrash Metal

Label: Kernkraftritter Rec.
VÖ: 20.10.2017
Stil: Thrash Metal

Facebook   Webseite   Kaufen

Die Kernkraftritter Schmiede scheint sich langsam aber sicher zu einem echten Trendsetter in Deutschland zu mausern. Nun haben sie sich also auch noch die Ostfriesen von Monster geschnappt, die sogleich mit ihrem zweiten Album „Blood soaked restart“ um die Ecke biegen und den bärenstarken Eindruck, den sie bei mir polycarbonattechnisch mit „The arrival“ und vor allem live beim letztjährigen Coastrock in Emden hinterlassen haben, bestätigen.

Fett vom ostfriesischen Knöpfchengott Jörg Uken produziert, brettern die Jungs, deren Shirt ich immer noch gerne bei jeder sich bietenden Gelegenheit zur Schau stelle, ihre 8 neuen Thrash Granaten ins Rund, wobei ich finde, dass der so oft selbst von der Band kolportierte Bay Area Anteil ganz schön zurückgeschraubt wurde und nun doch der eine oder andere todesbleiernde Part seinen Weg in das Repertoire Monsters findet. Finde ich persönlich gut, ist doch somit eine gewisse Eigenständigkeit vorhanden, die man sonst nicht ganz so häufig in der Szene vorfindet. Das man dazu natürlich gute Musiker braucht, sollte mehr als einleuchtend sein…und die hat man, vor allem in Drummer Jörg Röttger, der sein Können auf diesem Rundling mehrfach bezaubernd unter Beweis stellt. Natürlich hat die Rifffraktion auch ein gewichtiges Wörtchen mitzureden und weiß exakt, wie man den Verfasser dieser Zeilen mitnimmt. Allerdings musste ich nach mehrmaligem Hören feststellen, dass das Album nach hinten raus vielleicht noch den einen oder anderen Brecher der Sorte „These eyes have seen the dead“ hätte gut vertragen können, anstatt zwei Remixe bekannter (und wirklich guter Songs) vom ersten Album als Remixe drauf zu pinnen. Aber auch hier gilt: Nobody is perfect…auch wenn man ganz nah dran ist.

Nun gilt es definitiv, mich irgendwann einmal live erneut zu begeistern und den großartigen Eindruck des neuen Werkes auf der Bühne zu bestätigen. Und wie ich den sympathischen Haufen kenne, wird dies ein Kinderspiel.

Bewertung: 8,4 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Blood soaked restart
02. These eyes have seen the dead
03. The clash
04. Undead skin camouflage
05. The blizzard
06. Death oddity
07. The enemy inside
08. The clash
09. Chemistry of death (Remix)
10. The death of whomsoever (Remix)

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner