CD-Reviews N-P

PESTIFER – Expanding Oblivion (2020)

(6.043) Maik (8,1/10) Tech Death Metal

Label: Xenocorp
VÖ: 13.03.2020
Stil : Tech Death Metal

FACEBOOK   WWW   METAL ARCHIVES   KAUFEN

Zuerst dachte ich, PESTIFER wäre eine Art Wortspiel, so wie der Lucifer der Lichtbringer ist, ist eben PESTIFER der Pestbringer. Doch kurze Recherchen haben ergeben, daß es sich hier um ein lateinisches Adjektiv handelt, und soviel wie „unheilbringend“ bedeutet. Schaut man sich Plattencover und Bandlogo an, fühlt man sich ein wenig an NOCTURNUS erinnert. Aber abgesehen davon, sowie der Tatsache, daß sich PESTIFER mit Science Fiction befassen, und das sie im Death Metal-Bereich agieren, war es das auch schon mit den Parallelen. PESTIFER kommen aus Belgien (nicht zu verwechseln mit den namensgleichen Portugiesen) und spielen technischen Death Metal, der allerdings weniger mit übermäßiger Frickelei, sondern mehr mit Dissonanzen agiert. Der Band schien es wohl auch wichtig zu sein, das Album abwechslungsreich zu gestalten, denn ist der Opener „The Remedy“ noch recht eingängig geraten, wird im darauffolgenden „Ominous Wanderers“ schon eher mal die Frickelaxt geschwungen. „Silent Spheres“ klingt am Ende ein wenig, als hätte jemand versucht, MORBID ANGEL und VOIVOD zusammenzumischen. Gegen Ende von „Fractal Sentinels“ kommen fast Lounge-mäßige Klänge zum Tragen und „Grey Hosts“ brät mit einem doomigen Riff eine ziemliche Wuchtbrumme. Dazwischen immer mal wieder ein rein instrumentales Zwischenspiel, drei an der Zahl („Disembodied“, „Lone Entity“ und „Ultimate Confusions“). Komischerweise, trotz dieser doch recht facettenreichen Aufstellung, schaffen es die Belgier nicht so richtig, daß der Funke voll zu mir überspringt. Ich ertappte mich bei jedem nochmaligen Durchhören, daß es ab und an etwas zu plätschern anfing. Doch insgesamt ist das Album schon recht ordentlich geworden, und wer auf technischen Death Metal abfährt, oder überhaupt Interesse an SF-bezogener Mucke hat, darf gern einmal reinhören.

Anspieltipp: „The Remedy“ und „Grey Hosts“

Bewertung: 8,1 von 10 Punkten

Tracklist:
01. The Remedy
02. Ominous Wanderers
03. Silent Spheres
04. Disembodied
05. Swallower Of Worlds
06. Fractal Sentinel
07. Grey Hosts
08. Lone Entity
09. Ommniscent
10. Ultimate Confusions
11. Expanding Oblivion

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist