CD-Reviews Q-S

SERIOUS BLACK – Vengeance is mine (2022)

(7.652) Maik (7,5/10) Power Metal


Label: AFM Records
VÖ: 25.02.2022
Stil: Power Metal

Facebook | Webseite | Metal Archives | Twitter | Kaufen | Spotify | Instagram





Ursprünglich mal als Supergroup gehandelt, weil Ex-Mitglieder von HELLOWEEN, BLIND GUARDIAN etc. bei der Gründung dabei waren, hat der Power-Metal-Act SERIOUS BLACK mittlerweile so einige Line-Up-Wechsel hinter sich, dass man sich fast wundern muss, dass sie in ihrer knapp achtjährigen Bandgeschichte nun schon das sechste Studioalbum herausbringen.

Auch das derzeitige Line Up kann einige namhafte frühere ‚Arbeitgeber‘ aufzählen, was der Band natürlich von vornherein eine gewisse Manpower unter die Motorhaube packt. Inwieweit diese PS-Zahl letztendlich auf die Antriebsachse gebracht wurde, werden wir uns nun mal auf dem Prüfstand anschauen.

Zuerst fällt natürlich der Sängerwechsel auf. Der etwas rauere Urvokalist Urban Breed wurde durch den melodischeren und eingängigeren Nikola Mijić ausgetauscht, der um einiges eingängiger, heller, dafür aber auch austauschbarer klingt. Dies, und der doch etwas aufdringliche und zumeist unnötige Einsatz von Synthie-Effekten verorten die Band nun doch mehr in den Melodic Metal- Bereich, der am Rande des Hard Rock entlangbalanciert.

Die Gitarren brillieren mit coolen Riffs und feinen Soli, und die Songs sind effektiv arrangiert, und insgesamt zeigt die Band ein eindrucksvolles Gespür für eingängige und gefällige Metalsongs. Trotz des perfekt eingestellten Motors, den besonders in den höheren Gangzahlen zuverlässig vor sich hinglotternden Aggregats und dem bequemen Fahrgestell gelingt es der Band nur bedingt, diese Power auch auf den Asphalt zu bringen.

Da plätschert doch allzu viel gefällig und schon viel zu oft gehört in die Lauschkanäle, und die Gesamtmucke zielt zu stark auf den Mainstream und weiß zu selten, wirklich restlos zu begeistern. Genaugenommen sollte man beim Anhören der Platte keine Aktivitäten unternehmen, die etwas Konzentration erfordern, da das Album sonst Gefahr läuft, ohne nennenswerte Hooks an einem vorbeizuklingen. Fans für melodisch eingetakteten Metal teutonischer Prägung, der nicht allzu sehr wehtut, können hier sicher zuschlagen. Mir ist das Gesamtergebnis zu glattpoliert und auf Airplay gebürstet. Da fehlt es etwas an erkennbarer Eigenständigkeit und leider auch etwas an Biss.

Fazit des SERIOUS BLACK-lackierten Flitzers: Ganz nette Motorisierung und gefälliges Design, mit angenehmem Sound und schadstoffarm, allerdings am Berg und im Rauen Gelände etwas schwerfällig. In dieser Preisklasse ist die Konkurrenz eben stark.

Anspieltipp: „Tonight I’m Ready To Fight“


Bewertung: 7,5 von 10 Punkten


TRACKLIST

01. Rock with us tonight
02. Out of the ashes
03. Fallen hero
04. Senso della vita
05. Ray of light
06. Soul divider
07. Tonight I’m ready to fight
08. Just for you
09. Soldiers of eternal light
10. The story
11. Queen of lies
12. Album of your life
13. Alea iacta est



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner