Q-S

SERPENTS IN PARADISE – Temptations (2022)

(7.951) Timo (7,7/10) Hard Rock


Label: MDD Records 
VÖ: 05.07.2022    
Stil: Hard Rock 


Facebook | Bandcamp/Kaufen | Instagram | Spotify 





Mit „Temptations“ zeigt sich das Debutalbum dieses klassischen Mannheimer Hard Rock Projektes. Federführend sind dabei die ehemaligen Spitefuel Members, Tobias Eurich und Matthias Lüönd. Die hiermit wieder zu den altgedienten und traditionellen Hard Rock Pfaden zurückkehren wollen. In der Info steht was von soliden Hard Rock, ich finde das ist doch ein wenig untertrieben. Die Scheibe kickt ordentlich und versteht es recht schnell den geneigten Freund des erdigen Hard Rock, ohne Schnick Schnack, recht schnell auf seine Seite zu ziehen.

Dabei wirbeln die Songs reichlich Staub auf, zumal mit dem kernigen Opener „Love Bites“ gleich zu Beginn klare Kante gezeigt wird. Das Material inhaliert jedenfalls reichlich Schmutz und eine gute Dosis kräftigen Blues. Der Sound ist dabei wenig glattpoliert, stets druckvoll und mit schönen Kanten. Der recht schnell frontal auf den Frontallappen prügelt und zünftigen Kneipencharme atmet. Der Erstling zeigt dabei genau das was man von einem guten Hard Rock erwartet, reichlich Power und Energie, die recht schnell in zündende Songs ihre Entfaltung finden.  

Momentan haben Serpents In Paradise noch keinen festen Sänger, so fanden sich für dieses ambitionierte Projekt u.a mit Gianni Pontillo von Victory und Stu Block von Iced Earth auch einige Helden des Hard/Heavy Kosmos. Stilistisch unterscheiden sich die Darbietungen nur marginal, und fügen sich recht gut zu einem Ganzen zusammen. Ein durchaus ansprechendes Album, was live sicher recht schnell zünden wird, die Hörfreude war über die gesamte Spielzeit jedenfalls nie getrübt. Ob nun das getragene „Sun May Shine“ oder das angenehm bluesige „Get Lost Again“, das Album zeigt sich dabei recht vielseitig. Und kann mit „Ghost Lights“, am Ende des Albums ach noch mit feiner Klinge gesponnenen Heavy Metal auf die Tagesordnung rufen, das durchaus an Metal Church erinnerte. Bleibt spannend, so darf man hoffen das die Herren recht bald die Bretter dieser Klubs entern, man dürfte nicht enttäuscht werden.


Bewertung: 7,7 von 10 Punkten




Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner