T-V

THRASH 'EM DOWN (2014)

"Demo" (1.842)

Label: unsigned
VÖ: 16.11.2014
Stil: Metal
THRASH 'EM DOWN auf Facebook

Thrash Em Down gründeten sich 2012. Nach einigen Liveshows in Sachsen-Anhalt konnten die Magdeburger Jungs im Spätsommer 2014 Ihre ersten Songs aufnehmen. Das ganze geschah im heimischen Proberaum, wo die vier Songs von dem sympathischen Quartett aufgenommen wurden.

Los geht es mit „Blast Out“ und hier wird sofort das harte Thrash Brett ausgepackt, man fühlt sich sofort zurück versetzt in die Bay-Area Zeit, es geht gleich nach vorne - Alex‘ thrashige Riffs, Mösa’s kompromisslose Basslinien, Norbi’s straightes Drumming und Marc’s vielseitige Vocals (Shouting, Growls, melodischer Gesang) prasseln einem entgegen.

Thorns“ steht dem in Nichts nach, der Song beginnt groovig und lässt mich stilistisch an die späten 80er denken, was keinesfalls eine Kritik darstellt, eher den Wiederkennungswert am besten beschreibt.

Und dann sind wir beim dritten Song: „Secound Round“ lässt für mich auch Hardcore-Einflüsse erkennen. Ein hoher Mitgrölfaktor im Refrain lässt diesen Song auch Live immer wieder zu einem Highlight werden – was ich schon erleben durfte.

Manches geht leider viel zu schnell vorbei und mit „Suicide Outrage“ beenden die Jungs ihre erste CD. Es wird melodisch, groovig und eingängig, aber auch nicht langweilig – der Song geht einfach gut ins Ohr.

Fazit: Thrash Em Down haben mit Ihrer „Demo“ im November 2014 ihre erste Duftmarke hinterlassen und die ist meiner Meinung nach gewaltig. Die Songs sprühen vor Spielfreude und man merkt das Potential und die Bandbreite der vier Jungs aus der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts. Geboten wird Thrash Metal mit Anleihen der Moderne und des Hardcores, was es wirklich breit macht und ungemein vielseitig klingt. Der Sound leidet etwas an Qualität, was aber eher daran liegt, dass es Live im eigenen Proberaum eingespielt wurde, dennoch ist alles herauszuhören. Ich freue mich schon auf die erste Pressung, wenn der Songs der Demo-CD in professioneller Art und Weise aufgenommen sind – ich will mir gar nicht ausmalen, wie die Lobeshymnen dann ausfallen. Fakt ist: Die Demo-CD macht Lust auf mehr! Nicht setzen - Weitermachen!

Bewertung: 8,0 von 10,0 (Aufgrund der Kürze und des Sounds)

Tracklist:
01. Blast Out
02. Thorns
03. Second Round
04. Suicide Outrage

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist