T-V

UNDERGANG (2015)

"Døden Læger Alle Sar" (1.823)

Label: Dark Descent Records
VÖ: 10.07.2015
Stil: Death Metal
UNDERGANG auf Facebook

Bisher dachte ich Illdisposed sind die alleinige Death Metal Band aus Kopenhagen (Dänemark), die bis zu mir vordringt. Weit gefehlt, denn Undergang liegen mir hier vor. Kaum zu glauben, die Mannen David Torturdød, Ondsind und Anders Dödshjælp treiben schon seit 2008 ihr Unwesen und können auf bereits sieben Veröffentlichungen und eine USA-Tour zurückblicken.

Undergang bieten auf ihrem neuesten Album „Døden Læger Alle Sar“ walzenden Death Metal. Die Gain- und Bassregler auf Maximum geschaltet, den Gesangsverzerrer angeschmissen und schon kann der dänische Panzer starten. Stellenweise fühle ich mich auch an Rompeprop erinnert, aber wie gesagt – nur stellenweise. Das Kopenhagener Trio hat seinen eigenen Stil und stampft sich straight durch die einzelnen Songs. Die Jungs machen ihre Sache an sich gut, mir fehlt aber einfach z.B. die Abwechslung, das Herausstechende. Leider verlieren sich die Songs im Einheitsbrei und mir fehlt einfach die Nachhaltigkeit.

Mitunter klingt es für mich, wie schon einmal gehört – bei „Lemlæstelsens Kunst“ höre ich endlich mal etwas Anderes, es wird ruhiger, fast doomig, so schaffen es Undergang auch ein wenig Atmosphäre zu erzeugen. Bei „Kogt i Blod“ muss ich zu Beginn irgendwie eine um 50%-geschwindigkeitreduzierte Version von Six Feed Under’sThe Day The Dead Walked“ denken, warum auch immer, hört selbst.

Auch die letzten drei Songs „Gravrust“, „Dødsfald“ und „Det Gør Kun Ondt til du dør“ (auch das Solo zum Schluss rettet nur wenig) schaffen es nicht, mich vom Hocker zu reißen und die Platte geht für mich ziemlich belanglos zu Ende.

Fazit: Leider gelingt es Undergang mit „Døden Læger Alle Sar“ nicht, mir mehr als ein Kopfnicken (ab und zu) abzuringen, zu matschig produziert, zu viel Einheitsbrei und zu wenig Wiedererkennungswert lassen mich die Platte irgendwo im Nirgendwo wieder verschwinden sehen. Es ist alles solide gespielt und wird auch ordentlich umgesetzt, letztendlich fehlt es mir an so Vielem, was ich gar nicht alles aufzählen kann. Wahrscheinlich ist dieses Album wirklich nur etwas für Fans, die auf diese Art von Musik stehen. Mich konnten Sie nicht als neuen Fan gewinnen.

Bewertung: von 3,5 bis 10,0 Punkten

Tracklist:
01. Døden Læger Alle Sar
02. Jomfrublodbad
03. Kronisk Betændelse i tarmene
04. Ad Ligbitum
05. Radbrækket
06. Lemlæstelsens Kunst
07. Kogt i Blod
08. Gravrust
09. Dødsfald
10. Det Gør Kun Ondt til du dør

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist