T-V

URFAUST (2015)

"Apparitions" (1.519)

Label: Ván Records
VÖ: 06.03.2015
Stil: Atmospheric Black Metal
URFAUST auf Facebook

Eigentlich machen Urfaust atmosphärischen Black Metal, aber auf dieser EP frönen die beiden Musiker mehr den Ambientsounds. Das heißt man kann sich mehr ausufernden Klanglandschaften hingeben als Songs zu hören. Zumindest beim ersten ist das so. 'The End of Genetic Circles' ist eine siebenminütige Klangreise ohne Gesang, bei diesen Synthie-Sounds kann man richtig gut entspannen. 'Apparitions' kommt da schon etwas düsterer daher und kann sogar mit Gesang aufwarten. Hier ertönt dann auch schonmal ein Schlagzeug oder eine Akustikgitarre.

'The Healer' ist ein getragener Song mit beschwörendem Gesang, gelegentlich bricht der Song aus dieser Struktur heraus und der Gesang erklingt voller Verzweiflung. Das ist alles aber nichts gegen den letzten Song 'The River'. Hier wird man knapp 23 Minuten auf eine dunkle Reise mitgenommen. Man kommt sich vor als wohne man einem düsteren Ritual bei und es gibt kein Entkommen. Man kann dieses Klangerlebnis nicht beschreiben, man muss es hören.

Wer aber mit solchen Sounds etwas anfangen kann wird mit dieser EP bestens bedient. Ich werde mich noch öfter auf diese Reise begeben und mich den Klanglandschaften hingeben.

Bewertung: 9,0 von 10,0 Punkten

Tracklist:
01. The End of Genetic Circles
02. Apparitions
03. The Healer
04. The River

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist