T-V

VÁLVERA – Cycle of Disaster (2020)

(6.455) Marky (8,7/10) Thrash Metal

Label: Brutal Records
VÖ: 28.08.2020
Stil: Neo-Thrash Metal/Heavy Metal

FacebookWebseiteKaufenMetal Archives





Wenn der eingeschlagene Weg der dritten Platte „Cycle of Disaster“ die Zukunft der Band VÁLVERA bestimmt, dann können wir uns auf was Großes gefasst machen!

VÁLVERA aus Sau Paulo/Brasilien waren bisher ja mehr Vertreter der klassischen Heavy Metal Ausrichtung, die hier und da auch mal mit härten oder schnelleren Parts aufwarteten. Doch schon die ersten Songs der neuen Scheibe machen klar, dass die vier Brasilianer noch derber zur Sache gehen wollen. Am auffälligsten finde ich die fies-dreckige Stimme von Sänger Glauber Barreto. Hört man sich die ersten zwei Platten der Band an, könnte man meinen, VÁLVERA haben einen neuen Sänger.

Wie die Faust aufs Auge, passt dazu der neo-thrasige Sound, der die erste Hälfte der Platte fest im Griff hat. Es gibt heftige rhythmische Beats und Riffs, sowie Songarrangements, die einen schon mal an LAMB OF GOD oder MACHINE HEAD denken lassen. Garniert wird das Ganze mit Glauber´s geiler Stimme, die mit dem Titelsong „Cycle of Disaster“ und „Glow of Death“ gar richtige Hits entstehen lässt. Die Songs bohren sich förmlich in den Kopf.

Auch sonst hält die Platte eine hohe Qualität, bei der kein Song aus dem Rahmen fällt. Die alten Trademarks von old-school Heavy Metal Riffs, oder auch klareren Gesangsparts, kommen nur noch stellenweise zum Einsatz. Bzw. sind nur noch zwei Songs hauptsächlich („Born on a Dead Planet“), oder ganz („Fight for Your Life“), in diesem melodischeren Stil gehalten. Die anderen sieben Songs knallen viel heftiger aus den Boxen.

Wenn VÁLVERA diese leichte Kursänderung, in die mehr neo-thrashige Richtung beibehalten, verspreche ich ihnen eine rosige Zukunft. Die vier Jungs verstehen es hervorragend auf „Cycle of Disaster“, ihre früheren Heavy Metal Einflüsse mit derben neo-thrashigen Sounds zu garnieren. Raus kommt dabei eine sehr gute Platte, die sogar schon richtige Hits auf Lager hat.

Bewertung: 8,7 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Nothing Left to Burn
02. Cycle of Disaster
03. Glow of Death
04. The Damn Colony
05. All Systems Fall
06. Born on a Dead Planet
07. O.S. 1977
08. Fight for Your Life
09. Bringer of Evil

Anspieltipps: „Cycle of Disaster“, „Glow of Death” und „Fight for Your Life

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist