CD-Reviews T-V

VINDICATOR – Communal Decay (2022)

(7.962) Maik (7,6 /10) Thrash Metal


Label: NLTM Records
VÖ: 02.09.2022
Stil: Thrash Metal

Facebook | Metal Archives | Kaufen | Spotify | Instagram | Bandcamp





2005 gründeten sich in Cleveland/Ohio VINDICATOR aus den Resten der Band VIOLENT NIGHT, um fürderhin Thrash Metal zu spielen. Dabei gibt die Band als Vorbilder METALLICA, MEGADETH und EXODUS an, was man eventuell so stehen lassen kann. Besonders der Gesang erinnert teilweise an eine etwas schräge Version Hetfields zu frühen Zeiten, während das Riffing zeitweise an EXODUS erinnert.

Und obwohl die Musik VINDICATORs schon irgendwie an den Bay Area- Sound andockt, haben sie doch gesanglich auch eine leichte Hardcorenote drin, was eben auch in den Gangshouts zum Tragen kommt. Das kommt ins besonders bei „Social Schism“ zum Vorschein, der Song liegt fast etwas zwischen SUICIDAL TENDENCIES und ANTHRAX . „Poison In Us“ hat sogar eine leichte Punk’n’Roll- Note.

„Communal Decay“ ist ursprünglich schon im Dezember 2021 als Eigenproduktion erschienen, allerdings nur als digitales Release. Nun gibt es das Album dank NLTM Records auch als physischen Tonträger, und zwar sowohl als CD als auch im Vinylformat.

Musikalisch agiert die Band zwischen harten Thrashriffs und einiges an melodiösen Parts, die ins besonders in den Gitarrensoli zum Tragen kommen. Die Mucke geht zumeist ganz gut ab, wenngleich der Gesang dann doch dann und wann etwas eintönig wirkt, und die Platte so ein paar mehr Durchgänge benötigt, um zu zünden.

Das liegt vielleicht auch ein wenig an der Produktion, die zwar klar und auch relativ okay ist, meiner bescheidenen Meinung nach aber etwas mehr Bumms vertragen könnte. Gerade die Gitarrenriffs könnten etwas aggressiver in die Lauschtrommel sägen. Aber da hier sicher produktionstechnisch nicht mehr nachgebessert wurde, haben VINDICATOR in Eigenregie wohl alles herausgeholt, was drin war.

Das ergibt letztlich ein annehmbares Thrash-Album, welches durchaus seine Stärken hat. Ob die Band damit größeres Aufsehen erregt, steht allerdings in den Sternen, denn im Thrash-Metal-Dschungel ist die Konkurrenz groß. Nicht nur neue Gewächse erscheinen da Tag für Tag, auch das alte Gestrüpp weiß noch ordentliche Dornen zu entwickeln. Potential ist bei VINDICATOR auf jeden Fall vorhanden, und ich werde mein wachsames Auge (bzw. Ohr) auf die Zukunft der band richten.

Anspieltipp: „Kill The Rich“ und „Spiders“


Bewertung: 7,6 von 10 Punkten


TRACKLIST



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner