W-Z

WALKING DEAD ON BROADWAY – Slaves (2016)

(3.267) - Dirk (9,0/10)

Label: Arising Empire / Nuclear Blast
V.Ö.: 11.11.206
Stil: Deathcore
WALKING DEAD ON BROADWAY auf Facebook

Deathcore aus Leipzig, der mir nach kurzem Intro sofort ein Lächeln ins Gesicht meißelt , und einem die Ohren bluten lässt . Hammergeil......keine Gnade. "Haunted " kommt bestechend heftig daher und überrascht mit melo Gitarren, passenden Samples und walzt eigentlich auch alles platt. "Slaves" brettert mit sphärischen Keyboards und Screams and Growls hassen was das Zeug hält! Ich kannte die Jungs bisher noch nicht, bin aber mehr als erfreut über dieser Wand aus unbändiger Wut, Präzision und Sound. Das Instrumental " 01110010" ist ein unerwartetes Akustikgitarrenstück was immer mehr an Atmo zunimmt und zu wahren Bombast aufläuft. "The Sinner" beginnt mit schwerem, disharmonischem Riffing und grinded sich ins Nirwana, bevor es wieder zu einem schwerem Monster wird und mit Progmelodien beendet. "The Pilgrim" beendet dieses Inferno….Das alles bedarf nicht vieler Worte, Hut ab!!!!

Bewertung: 9.0 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Intro
02. Pitchblack
03. Cage
04. Haunted
05. Silen
06. Slaves
07. Scapegoat
08. 01110010
09. The sinner
10. Death pilgrim

Social Media

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

P P P

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

V.I.P.

Schrod's...

wo wir sind

Der Patch

Join the Army

Damit das klar ist