W-Z

WE CAME FROM WOLVES – Haunt Me (EP) (2017)

(4.082) - Luce (9/10) – Alternativ / Rock

Label: HeartOut Records
VÖ: 22.09.2017
Stil: Alternativ/Rock

Facebook     Kaufen

Begrüßt wird man mit einem Chor der einen an eine Metalcorescheibe erinnert. Zu meinem Glück ging es mit „This Never Get´s Easy“ nicht so weiter wie erhofft. Komplett anders als erwartet nahm die Komposition ihren Lauf. Schon während des ersten Songs konnte ich feststellen, dass beim Mastern viel Wert auf die Gitarren gelegt wurde. Das Schlagzeug rückt meinem Geschmack ein wenig zu sehr in den Hintergrund. Die Clean-Vocals als auch die Screamos passen irgendwie zu dem Instrumentalen perfekt hinein. Mit „Places“ zeigen die Jungs von WE CAME FROM WOLVES, dass sie ihren Style gefunden haben und ihn beibehalten. Gleich der Anfang des Liedes erinnert einen an den Vorläufer „The Peak Beneath the Sea“ ob das nun positiv oder negativ ist , ist jedem selbst überlassen. Der Abschlusssong und somit Titeltrack „Haunt Me“ beginnt sehr ruhig aber eine tendenzielle Steigerung zum Refrain hin ist dennoch gegeben auch der Sänger gibt nochmals seine Stimme von der Besten Seite preis.

Irgendwie erinnert mich die Band an eine Mischung aus Rise Against, Blink182 und Kid´s Cant Fly. Melodische Riffs, Powervoller Refrain und teils auch Screams mit drin die nicht zu doll betont werden. Im Großen und Ganzen eine Komposition wie man sie sich vorstellt und gerne öfters durch Radio des Auto´s ect. Erklingen lassen kann.

Letztendlich sehr tolles Album, alles harmoniert und alle beherrschen ihr Instrument und das hört man. Für jeden ein Muss der mal wieder etwas neues erleben will welches ihm dennoch sehr vertraut vorkommt.

Bewertung: 9 von 10 Punkten

Tracklist:
01. This Never Get´s Easy
02. The Peak Beneath the Sea
03. Places
04. Falling
05. Haunt Me

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner