W-Z

XANDRIA

Neverworld's end (2012)

Trällerelsen die Zweite!!!

Nachdem mich schon die Spanier Diabulus in Musica mit ihrem neuen Werk positiv überrascht haben, lässt die nächste nicht lange auf sich warten. Die Bielefelder Xandria schicken ihr neuestes Langeisen „Neverworld`sEnd“ ins Rennen.

Als wenn das noch nicht genug ist, haben sie auch noch mit Mauela Kraller eine neue Frontfraum mit im Gepäck (neben dem klassischen Operngesang soll die Gute auch rockigeren Töne anschlagen können). Xandira zaubern hier fantastisch fließende Melodien aus dem Ärmel, da klingeln einem echt die Ohren. Die durchaus fette Produktion tut ihr übriges denn die knallt amtlich aus den Boxen. Neben der opulenten Orchestrierung der einzelnen Songs gibt es natürlich auch ein verdammt fettes Riffing von der Gitarrenfront (feine Solis mit eingeschlossen) auf die Lauschlappen. Für die Feingeister unter uns ist natürlich auch gesorgt. Mit „The Dream is still Alive“ ist hier eine sehr gefühlvolle Ballade am Start. Also Freunde des Symphonic Metal worauf wartet ihr noch??? Der Tisch ist mehr als reichlich gedeckt, denn hier gibt es jede Menge zu entdecken. Als Anspieltip würde ich mal ganz entspannt „Soulcrusher„ empfehlen.

So langsam aber sicher sollten sich Nightwish und Konsorten warm anziehen. Denn mit „Neverworld's End“ haben Xandria ein verdammt heißes Eisen im Feuer wovon ihr euch auf der kommenden Tour überzeugen könnt.

Amtliche 7,7 von 10 Punkten

Tracklist:

1. A Prophecy Of Worlds To Fall
2. Valentine
3. Forevermore
5. Euphoria
4. Blood On My Hands
6. Soulcrusher
7. The Dream is still Alive
8. The Lost Elysion
9. Call Of The Wind
10. A Thousand letters
11. Cursed
12. The Nomad´s Crown

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner