Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen

The cat is out of the sack: Disbelief schmulen mit dem neuen Album um die Ecke

Wer die hessische Dampframme nicht kennt, hat den Metal irgendwie verpennt. 9 schädelspaltende Alben und unzählige Tourneen mit Genregrößen wie Bolt Thrower, Six feet under oder Death Angel haben den Ruf Disbeliefs weit über die Landesgrenze hinaus zementiert. Nach nunmehr 7 Jahren Pause und dem letzten Output „Heal!“ stehen Jagger und seine Mannen Gewehr bei Fuß, um am 21.04.2017 mit „The symbol of death“ ihr neues Album auf die Menschheit loszulassen und eine Familie im Ostteil unserer Bundeshauptstadt in Ekstase zu versetzen. Jagger kommentiert einige Texte des Album wie folgt:

„Rest in peace“ ist ein sehr persönlicher Text, in dem es sich um die Aufarbeitung des Krebstodes meines Vaters dreht. Seinen Kampf gegen diese kriechende Krankheit, die ihn langsam zerstörte. „One by one“ ist eine Widmung an Simon Wiesenthal und schaut in die Köpfe derer, die den Nazistaat überlebt haben und genau wussten, was mit den Juden geschieht und zum Teil ihre besten Freunde verrieten, nur um ihr eigenes Leben zu retten. Jeder von denen, die das überlebten, mussten bis zu ihrem Tod mit dieser Schande leben. Sowas nennen wir Gerechtigkeit. „To defy control“ ist ein Anti-Sucht Lied über die täglichen Manipulationen, die Menschen durchmachen müssen.“

Das wirklich wunderbare Coverartwork stammt aus der Feder von Elian Kantor, der wirklich eine herausragende Arbeit zum neuen Album abgeliefert hat. Jagger nochmal:

„Das Cover zeigt zwei Statuen, die sich gegenseitig segnen, gleichzeitig sich aber in den Rücken stechen. Ein heuchlerischer Segen…“


FESTIVAL TIPS



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner