LANGSAM UND GUT ÜBERLEGT



Als ich mir die Promo der GOMORRA-Scheibe "Divine judgement" zum ersten Mal reingezogen habe, war ich schon mal recht begeistert. Mit jedem Hördurchlauf stieg diese Begeisterung, und während ich noch überlegte, ob denn da mal ein Interview angebracht wäre, bekam ich auch schon den Befehl von Chefe, mich umgehend dieser Aufgabe zu widmen, was ich auch sogleich mit Freuden erledigt habe. Und ehe ich Euch hier Blasen ans Ohr schwafele, gebe ich das Wort an Damir Eskic, seines Zeichen nicht nur Gitarrist der Eidgenossen, sondern auch die zweite Axt bei Destruction.
Hallo und Grüezi! Zum Ersten möchte ich Euch zu Eurem grandiosen Album „Divine Judgement“ beglückwünschen. Das Teil ist wirklich extremst fett geworden. Habt Ihr eigentlich schon immer so geile Mucke gemacht, und wenn ja, wie habt Ihr es geschafft, Euch über ein Vierteljahrhundert vor mir zu verstecken?

Hallo zurück, hehehe danke dir für die Blumen gell! Ja der Sound hat sich jetzt schon bisschen gewandelt, und wurde auch angepasst. Und sonst musst du mal die alte GONOREAS - Discography (6 Alben) checken, aber eben, ist schon was anderes jetzt...

Ihr habt Euch ja vor nicht allzu langer Zeit umbenannt. Was war der Grund, einen langjährigen Bandnamen abzulegen, und wieso ist die Wahl ausgerechnet auf GOMORRA gefallen? Da es noch etliche andere Bands mit diesem Namen gibt, teilweise jedoch in anderen Schreibweisen, habt Ihr da nicht ein wenig die Befürchtung, verwechselt zu werden?

Doch hatten wir, jedoch haben wir sehr gute Berater aus der Musik Branche die uns geholfen haben, und somit war‘s klar, dass wir das Ganze so machen werden und den Namen wechseln, und den Sound anpassen. Die Idee kam dann direkt von nem Freund der uns auch an die neue Plattenfirma Noble Demon vermittelte, und uns direkt half. GOMORRA war zudem an GONOREAS auch ziemlich nahe dran, und wir konnten alles einfach aber echt cool anpassen.

Ich hatte es ziemlich schwer, mich auf zwei Anspieltips festzulegen, da ich nicht einen Song auf „Divine Judgement“ finde, der irgendwie abfällt. Habt Ihr aus einer riesigen Auswahl geschöpft, und viele Songs verworfen, oder habt Ihr beim Songwriting einfach so ein glückliches Händchen?
Die Songs entstehen, langsam und gut überlegt in unserem Fall. Im Moment entsteht schon langsam das nächste GOMORRA Album, das wir ganz langsam am Komponieren sind. Somit schauen wir das die Balance und Songs so gut wie‘s geht angepasst sind, und auch spannend bleiben...

Als erstes sind mir beim Hören die genialen Vocals aufgefallen, die abwechslungsreich und fett rüberkommen. Ich finde, Jonas muss sich nicht vor Größen wie Halford oder Dio verstecken. Hat der Mann Gesangsunterricht genommen oder von Haus aus so ne geile Röhre?

Jonas hat bei verschiedenen Gesangslehrern Unterricht genommen, schon seit langem, und ist schon auch auf die Stimme fixiert und trainiert auch immer... Zudem haben wir uns natürlich auf dem neuen Album drauf fixiert das der Gesang so variabel rüber kommt nur wie‘s geht! Wir wollen ja auch Freude dran haben am Musizieren ...

Kommen wir zur Gitarrenarbeit. Ich muss sagen, dass Du und Dein Kollege Dominic Blum exzellente Arbeit leisten. Geniale Riffs und Soli a gogo, aber ohne sich gitarrengottmäßig in den Vordergrund zu spielen. Bei den Soli fühlte ich mich ziemlich an das Duo Tipton/Downing erinnert. Zusammen mit dem Gesang hatte ich dann teilweise ein richtiges PRIEST-Feeling. War das beabsichtigt oder ist es einfach von selbst in diese Richtung gerutscht? Welche Bands würdet Ihr sonst so als Einfluss angeben?

Klar, die Einflüsse kommen schon von PRIEST und MAIDEN und MERCYFUL FATE, aber eben, direkt haben wir nicht drauf geschaut. Dass es so auch klingt, das ist dann schon eher Zufall, was in dem Moment jetzt sehr gut ist. Wenn du PRIEST raus hörst, sind wir natürlich umso mehr happy!!

Die Platte hat auch ein geniales Artwork erhalten, geil gemalt und recht detailreich. Könnt Ihr uns etwas über den Künstler erzählen, wie seid Ihr auf ihn/sie gekommen? Und hat er nach Euren Vorgaben gearbeitet?
Den Künstler kennen wir seit ein paar Jahren und als GOMORRA Thema war, haben wir ihm freie Hand gelassen, außer der Hauptfigur im Bild, die haben wir dann zusammen entworfen. Ja Gyula Havanczak ist verantwortlich für Covers von: BLIND GUARDIAN, ACCEPT, DESTRUCTION, TYR, BURNING WITCHES und vielen mehr.

Von allen GOMORRAs, die mir bisher untergekommen sind, habt Ihr das geilste Bandlogo. Schön symmetrisch gehalten und mit einem orientalischen Touch versehen. Wer hat das entworfen?

Das Logo haben wir zusammen mit Gyula entworfen, und sind auch sehr zufrieden mit dem Resultat.

Angesichts der Lyrics auf Eurem Album, die dankenswerterweise dem Promopackage beilagen, habe ich den Eindruck, dass sich viel in alttestamentarischen Gefilden abspielt. Liege ich da richtig? Ist „Divine Judgement“ als eine Art Konzept geplant?

Divine Judgement hat eine konzeptuelle Art, und es handelt sich alles um die Zerstörung der Stadt Gomorra aus der Bibel. Wir sehen es von der mystischen Seite her und es ist halt ein tolles Thema...

Ehrlich gesagt, ist mir der Name Eures Labels NOBLE DEMON bisher noch nicht bewusst untergekommen. Was könnt Ihr mir darüber erzählen? Seid Ihr bisher zufrieden mit der Arbeit des Labels und habt Ihr vor auch in Zukunft mit denen zu arbeiten?

Noble Demon ist eine neue Plattenfirma, und es sind ehemalige Leute von Nuclear Blast und Napalm Records. Wir sind bisher sehr zufrieden über die Zusammenarbeit. Sie geben Vollgas und ermöglichen uns Zugang zu den richtigen Leuten, die unseren Sound auch mögen.

Momentan sieht es ja nicht so sonnig aus für Bands. Ausfallende Konzerte und Festivals treffen Musiker doppelt, da auch die Einnahmen von Merch-Verkäufen wegbrechen. Gemeinsame Proben werden problematisch, Studioaufenthalt ist wohl in vielen Fällen auch gecancelled. Der Ruf in die Bandkasse wird nur noch durch ein stundenlanges hohles Echo beantwortet. Und wenn man so eine fette Granate wie „Divine Judgement“ frisch im Rohr hat, ist es sicher besonders scheiße, das Ding nicht live in die Menge feuern zu können. Wie kommen GOMORRA mit diesen Problemen klar?

Klar, die Situation ist überhaupt nicht toll, aber wir schauen nach vorne und freuen uns auf die kommende Zeit. Eine Tour ist in Planung, und eventuell auch noch ein paar einzelne Shows...

In der letzten Zeit ist mir aufgefallen, dass in der Schweiz einige super Kapellen unterwegs sind. Meist sind sie jedoch europaweit nicht sehr bekannt. Scheinbar muss man auch heute noch aus bestimmten Ländern kommen. Ich wette, wenn das „eiz“ ein „eden“ wäre, sähe das sicher anders aus. Ihr könnt mir doch sicher ein paar Schweizer Gruppen aufzählen, die es definitiv lohnt, sich reinzuziehen?
Die Nr. 1 sind ganz klar unsere Hexen von BURNING WITCHES. Für old school Heavy Metal gibts da FINAL CRUSADE, oder MEGATON SWORD und für die technischen Thrasher einer meiner ehemaligen Schüler und die Band COMANIAC.

Damir, Du bist ja auch bei DESTRUCTION tätig - Gratulation übrigens für ein geiles Live- Album an dieser Stelle. Wie schaffst Du es, diese "Doppelbelastung" zu stemmen?

Mit DESTRUCTION ist es eher cool und easy und macht einfach Spaß! Es läuft alles und alles auf einem sehr hohen Niveau. GOMORRA ist halt meine alte Band mit neuem Namen, und da wir sehr lange uns kennen und mögen und ziemliche Gleichheit haben in der Musik, ist es klar, dass, wenn es möglich ist, mit GOMORRA auch gespielt wird...von dem her, alles top.

Okay, das soll es für’s Erste Mal sein. Danke schonmal für Eure Mühe. Jetzt kommt die obligatorische Frage, ob Ihr sonst noch was loswerden wollt, was ich in meiner Senilität vergessen habe, zu fragen. Vielleicht einen Link, wo man Merchandise von Euch online erwerben kann? Und: Habt Ihr Patches?

Danke dir echt, ja klar auf der GOMORRA Facebook Page gibts Shirts, Poster, Vinyls und auch Patches...!!

Abschließend viel Erfolg mit GOMORRA und vor allem mit „Divine Judgement“ ! Kommt gut durch die Coronascheiße, und vielleicht gibt es in Zukunft ja mal ne Gelegenheit, zu der ich mein weises Haupt rhythmisch zu Euren Weisen schütteln kann.

Heheh jaa das wäre definitiv toll!! Danke dir nochmals!


Jahrespoll 2020

CD der Woche

Z.O.F.F. 2020

alter Z.O.F.F.

On Tour

WO WIR SIND

27.09.
12.11.
13.12.

ZO PRÄSENTIERT:

Schrod's...

VERLOSUNGEN

ZO SONGCHECK

Join the Army

V.I.P.

Der Patch

ZO AUF YOUTUBE

PARTNER

BLACKLAND BERLIN

Das Shirt

Damit das klar ist