Alben des Jahres 2023

DIE Alben DES MONATS (06/24)

Aktuelle Reviews

Audio Interviews

wo wir waren

Interviews

Wir hörten früher gerne

So fing alles an

Q-S

STARQUAKE (2015)

"Time that matter" (1.811)

Label: Pure Rock Records
VÖ: 29.05.2015
Stil: Melodic Prog Rock / Metal
STARQUAKE Webseite

Hmmm, lecker dieser Anblick! Natürlich ist mir klar, dass man an sich keinerlei Beurteilungen lediglich auf Grund des optischen Eindrucks vornehmen sollte, um nicht eine voreingenommene Meinung zu erhalten. Aber Leute, da das Auge nun mal unter anderem auch mithört, wuchs mein Appetit auf dieses Album nach dem ersten Anblick ganz gewaltig.

Zum einen, weil mich das Rodney Matthews-Artwork sofort ansprechen konnte und ich zudem Formationen wie Praying Mantis oder Magnum, die ihre Scheibletten schon mehrfach von Kunstwerken des Briten veredeln haben lassen, ebenso schätze. Daran wird sich in diesem Leben auch nichts mehr ändern hat, wie es auch nicht wirklich den Hörgenuss mindert, dass die Musik von “Times That Matter“ nur relativ wenig mit diesen Formationen zu tun hat.

Initiator und (mehr oder weniger) „Alleinunterhalter“ Mikey Wenzel lässt uns unter dem Banner Starquake viel mehr ein Sammelsurium an Klängen zu Ohren kommen, aus denen man sowohl diverse psychedelische Fragmente der Generation „1968“ entnehmen kann, wie auch kraftstrotzende Hard Rock und Metal-Riffs, die sowohl aus den 70ern wie auch aus den 80er Jahren stammen könnten. Zudem scheint der Protagonist auch ein Faible für Prog Rock der Marke Marillion zu besitzen und versteht es gewieft auch Elemente dieser Ecke in seinen Tracks unterzubringen. Eine wunderbar harmonische Mischung, die nicht minder gelungen umgesetzt wurde.

Auch wenn Mikey nicht völlig auf sich allein gestellt war als er die Scheibe einspielte, sondern sich diverse Gäste aus seinem Bekanntenkreis (die zum Teil auch schon mit ihm auf der Bühne gestanden sind) an den Aufnahmen beteiligt waren, gebührt in erster Linie ihm jegliches Lob und reichlich Respekt!

Vorwiegend deshalb, weil er das Wagnis ein Album auf den Markt zu bringen, auf dem mehr oder weniger die Essenz der Hard Rock-Historie verewigt wurde und das ohne jedwede Anbiederung, mit Bravour gemeistert hat!

Bewertung: 8,0 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Scenes From A Revolution
02. Close Encounter
03. I'm Goin' Mad (You Comin'-)
04. Rise And Fall
05. Here I Go Again
06. The Needle Lies
07. Times That Matter
08. Goodbye My Friend
09. No More Hate
10. Whatever
11. Fairytale

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

Das Shirt

70.000 Tons 2024

The new breed

Mottenkiste

wo wir sind

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Unsere Partner

Join the Army

Damit das klar ist