K-M

MENTAL DEVASTATION – The Delusional Mystery of the Self Part I (2021)

(7.538) Timo (8,5/10) Thrash Metal


Label: Blood Harvest
VÖ:  31.12.2021
Stil:  Thrash Metal

Facebook | Bandcamp | Kaufen | Instagram | Spotify | Metal Archives






Schon das starke Debut „Red Skies“, dieser chilenischen Maniacs ließ aufhorchen, denn der brachiale Thrash begeisterte mich doch recht schnell, mit Adrenalin-getränkten Arschtritten, beidem es Mental Devastation dennoch verstanden, bei all der fokussierten Wucht, auch einige erfrischende Wendungen in die Songs zu packen, die mich auch heute noch an dieses geniale Debut zurückdenken lassen.

Mit dem etwas sperrigen Titel „The Delusion Mystery of the Self“ ist den Herren aus Villa Allemana ein mehr als würdiger Nachfolger gelungen, der eigentlich genau dort weitermacht, wo das erste Album 2013 endete. Wütender, aber niemals kopfloser Thrash, dem man als technisch versiert beschreiben kann, den aber keineswegs die Spannung in den Songs verloren geht. Dabei drücken die Chilenen auch 2021 wieder ordentlich das Gaspedal durch, bauen aber auch einige Tempozügler ein, die dem Album so unglaublich guttun.

Auffällig war für mich der dominante Bass, der sich immer mal wieder gut nach vorn gräbt, aber für meinen Geschmack zu dem etwas technischeren Nachfolger passt. Dabei zeigt sich das Material in der Gesamtheit angenehm stimmig, arbeitet mit vielen klassischen Trademarks des amerikanischen Genreabteils.

Mental Devastation zeigen sich wunderbar stilecht, verstehen es dabei exzellent ihre knüppelharten Riffexplosionen in ein stimmiges Gesamtbild zu packen, denen es weder an Tempo, noch an Heavyness mangelt. Dieses Album zähle ich getrost zu den stärkeren Thrash Alben in diesem Jahr, ist quasi mein exotischer Geheimtipp 2021, da das Album so einiges kann, aber auf keinen Fall zu langweilen. Für Thrasher die sich zwischen frühe Exhorder, Dark Angel, Exodus und späte Deathrow beheimatet wissen.  

Anspieltipps: „The Abyss” & „Vulcanic Eruption“


Bewertung: 8,5 von 10 Punkten


Tracklist

01. Genesis
02. Ascension
03.Conquerors
04. Labyrinth
05. The Abyss
06. Vulcanic Eruption
07. Perpetual Dualities
08. Time‘s Echoes
09. Dans l'absurde
10. Reflections over the Veil of Death



Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner