K-M

METSATÖLL (2014)

„Karjajuht“

Metsatöll spielen Folk-Metal in der Tradition einiger bekannter anderer Bands dieses Genres wie z. B. Ensiferum. Der Name leitet sich von einem altestnischen Wort ab, welches „Wolf“ bedeutet.

Seit 1999 agiert die estnische Band aus Tallinn mit mittlerweile 4 Mann und kann inklusive des aktuellen Outputs 6 Full-length-Scheiben sowie einige Singles und Videos vorweisen.

Besonders innovativ wirkt die Musik zwar nicht, alles war bereits schon einmal da gewesen, aber die Produktion ist insgesamt auch nicht die schlechteste. Wenige ruhigere Passagen wechseln mit Partytauglichem Folk-Metal, bei dem man sogleich den Drang hat zu tanzen oder die Matte kreisen zu lassen. Je nachdem, ist hier beides machbar.

Auffallend sind die vielen verschiedenen Instrumente, welche das ganze Album sehr abwechslungsreich gestalten und immer wieder mittelalterliche Töne hervorbringen Aber auch der traditionelle Metaller dürfte nicht allzu enttäuscht von der Musik sein. Das gesamte Album ist sehr temporeich ohne sehr viele langsame Komponenten und drückt ordentlich.Besonders macht die Songs von Metsatöll die Verwendung ihrer Muttersprache Estnisch. Inhaltlich befasst sich die Band vorrangig mit den Unabhängigkeitskriegen im 13. und 14. Jahrhundert.

Reinhören lohnt auf jeden Fall, solange man keine extrem großen Erwartungen an Neuerungen des Genres hat.

Bewertung: Mittelalter-/Folk-Metal mit interessantem Instrumentenmix, aber nicht unbedingt neu; 6 von 10

Tracklist:
01. Külmking
02. Lööme mesti
03. See on se ma
04. Must hunt
05. Terasest taotud tee
06. Öö
07. Törree Kohtudes
08. Metlase veri
09. Surmamuur
10. Mullast
11. Karjajuht

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner