W-Z

WOLFCHANT – Bloodwinter (2017)

(3.429) - Alex (4,5/10)

Label: Wolf Metal Records
VÖ: 13.01.2017
Stil: Pagan Metal / Viking Metal / Folk Metal

Facebook     Homepage     Kaufen

Meine Güte, das Jahr hat kaum begonnen und ich werde schon wieder quasi mit einer Band " bestraft ", die eine Musikrichtung im Metal Genre spielt, mit der ich nun überhaupt nichts anzufangen weiss. WOLFCHANT nennen sich die Übeltäter, die mir wohl vom Hörensagen geläufig, deren Vorgänger Alben mir aber überhaupt nicht bekannt sind.

Also mal zur Sache: "Bloodline" ist das sechste Album der wackeren Burschen und genau dort ( nämlich in Wacken ) wäre die Band meiner Meinung mittlerweile bestens aufgehoben. Denn dort trifft sich ja einmal pro Jahr die besondere Metal Gemeinschaft, eben jene, der es im Grunde nur um den Event geht und weniger um die Musik, ein Phänomen, das man heutzutage leider immer öfters antrifft.

Was ich sagen will- mit Songs wie "Am Schlachtfeld" bzw. im Grunde kann man auch die restlichen Lieder des Albums nennen - wäre dieses Klientel bestens bedient. Denn es gibt hier zuhauf und ohne viel Abwechslung pathetisches Songwriting zum Spaß haben, für die Party bestens geeignete eingängige Refrains bei denen sich der Gesang zwischen Gekeife und hymnischer tiefer Männerstimme abwechselt, aber leider aber auch eine relativ gute Produktion, die aber gen Tiefpunkt sinkt, sobald die dominaten Synthies einsetzen, die die teilweise recht guten Ansätze der Riffs ohne Gnade zu vernichten wissen und auch die letzte vorhandene Heaviness der Gitarren einfach mal so abwürgt.

Jedenfalls können WOLFCHANT somit nicht mit gesteigerten Interesse rechnen, denn irgendwie kommt alles recht bekannt vor was geradezu gefährlich fahrlässig ist, wenn man sich mit dem Genre, das die Band bedienen will, überhaupt mal garnicht auskennt. Ob sich WOLFCHANT damit in die Reihe der vermeintlichen Pagan Metal Bands stellen oder eine Ausnahmeerscheinung im positiven wie auch im negativen Sinne sind, will und kann ich an dieser Stelle nicht beurteilen.

Nur soviel: Mir gefällt es nicht.

Bewertung: 4,5 von 10 Punkten

Tracklist:
01. Nornengesang
02. Schicksalsmacht
03. Wolfchant ( A Wolf To Man )
04. Das Bollwerk
05. Bloodwinter
06. Heritage Of Fire
07. Sehnsucht
08. Prelude To Revenge
09. Anthems Of Revenge
10. Am Schlachtfeld
11. New Born Killer

Album der Woche

Album des Monats

Album des Jahres

The new breed

VERLOSUNGEN

wo wir sind

P P P

Schrod's...

ZO SONGCHECK

V.I.P.

alter Z.O.F.F.

Join the Army

Damit das klar ist

Unsere Partner